Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64171

N24-EMNID-UMFRAGE:Deutsche fürchten russische Expansionspolitik

(lifePR) (Berlin, ) Die meisten Bundesbürger befürchten, dass die russische Regierung auch in Zukunft weiter versuchen wird, verstärkt direkten Einfluss auf die Staaten der ehemaligen Sowjetunion zu bekommen.

60 Prozent der Befragten schätzen die Gefahr weiterer Gebietsansprüche Moskaus als realistisch ein; 34 Prozent glauben, dass sich ein Vorgehen wie gegen Georgien nicht wiederholen wird. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24. Zugleich haben die meisten der Befragten Verständnis dafür, dass sich Russland durch das amerikanische Raketenabwehrsystem auf europäischem Boden bedroht fühlt: 63 Prozent können dies nachvollziehen. Einer Aufnahme Georgiens und der Ukraine in die NATO stehen die Deutschen zu 61 Prozent ablehnend gegenüber.

(Bei allen genannten Zahlen gilt: Differenz zu 100 Prozent = keine Angabe.)

Umfragezeitraum: 29.08.2008
Befragte: ca. 1.000
Fehlertoleranz: +/- 2,5

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24!

Alle Ergebnisse der aktuellen N24-Emnid-Umfrage präsentiert Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer TNS Emnid Politik- und Sozialforschung, am Mittwoch (03.09.08) in der Sendung "Morgenreport" (9:00 - 12:00 Uhr) auf N24.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: "Gemeinsam für eine offene und globalisierte Welt"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundeslandwirtschaft­sminister Christian Schmidt ist vom 21. bis 23. Mai zu politischen Gesprächen nach Kanada und in die USA gereist. Dort hat...

Roadshow der Diakonie ist am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen Station. Mitarbeitende...

Villeroy&Boch: Die PR-Fachfrauen über Herausforderungen, Veränderungen und Prioritäten

, Medien & Kommunikation, Villeroy & Boch AG

Jessika Rauch und Janna Wessel sind verantwortlich für die Kommunikation bei der Villeroy & Boch AG. Mit ihrer Arbeit haben sie sich um den Mynewsdesk...

Disclaimer