Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66923

BMW enteignen? JU-Vorsitzender Mißfelder: "Dann gibt's bald keinen 1er oder 7er mehr, dann wird in Zukunft wieder mit dem Trabi gefahren"

(lifePR) (Berlin, ) Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Mißfelder, Vorsitzender der Jungen Union (JU), hat am Montag in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz" zu Überlegungen führender Mitglieder der Linkspartei Stellung genommen, große Familienvermögen wie die der Quandts (BMW) oder der Schaefflers unter Umständen zu enteignen. Mißfelder: "Wenn ich mir vorstelle, dass Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht gemeinsam BMW managen, dann gibt's bald keinen 1er oder 7er mehr, dann wird in Zukunft wieder mit dem Trabi gefahren."

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!

„Was erlauben Strunz“ – immer montags um 23.30 Uhr auf N24.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Innovative GesundheitsApp der ARAG Krankenversicherung

, Medien & Kommunikation, ARAG SE

. Übersicht zu eingereichten Rechnungen und damit zu Behandlungen und Medikamenten Persönl­iche Notizen machen App zur individuellen elektronischen...

Roadshow der Diakonie macht am 2. Juni 2017 am Carlo-Schmid-Gymnasium in Tübingen Station

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 2. Juni 2017 am Carlo-Schmid-Gymnasium in Tübingen Station. Mitarbeitende der Diakonie in Württemberg...

Kein 112-Notruf zurzeit in Feldatal und Mücke (Zeit: 12.08 Uhr Montag)

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

Ausfall der Notrufleitungen (112) in den Gemeinden Feldatal und Mücke. Weitere Meldung folgt sobald behoben. Bei Notrufen über die Polizei 110...

Disclaimer