Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663138

Thalmässing setzt auf LED-Straßenbeleuchtung

Umweltschonende Technik / N-ERGIE rüstet Lampen der Marktgemeinde um

Nürnberg, (lifePR) - Thalmässing setzt bei der Straßenbeleuchtung neue Maßstäbe: Die Marktgemeinde hat die N-ERGIE Aktiengesellschaft damit beauftragt, im Zuge der Turnuswartung in diesem Jahr rund 800 Leuchten auf Leuchtdioden, sogenannte LED, umzustellen.

Es werden warmweiße LED-Retrofit-Leuchtmittel zum Einsatz kommen, die den Energieverbrauch gegenüber dem bisher eingesetzten System um ca. 60 Prozent vermindern. Dies entspricht in Thalmässing einer Einsparung von ca. 111.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr. Dadurch verringert sich der jährliche CO2-Ausstoß um rund 50.000 Kilogramm. Zudem ist der Einbau der LED-Retrofit-Leuchtmittel einfach und kostengünstig.

„Wir haben in Thalmässing bereits erste Erfahrungen mit LED machen können“, erklärt der Erste Bürgermeister Georg Küttinger. „Mit der N-ERGIE stellen wir nun die restlichen Leuchten auf LED und damit auf Weißlicht um und sorgen so für eine helle und umweltfreundliche Straßenbeleuchtung. Natürlich profitieren auch wir als Kommune und zwar von vermindertem Stromverbrauch und damit reduzierten Kosten – wir gehen von jährlich über 20.000 Euro Ersparnis aus. Somit werden sich die Investitionskosten in vier Jahren amortisiert haben.“

Die geplante LED-Technik verbessert auch die Verkehrssicherheit: Durch eine Lichtbündelung von 270 Grad wird das Licht gezielt auf die Straßen und Wege gelenkt. So reduziert sich das Streulicht und dies entlastet beispielsweise die Anwohner, da die Leuchte weniger Licht auf der Rückseite erzeugt.

„Da sich der technische Standard in der Straßenbeleuchtung in den vergangenen Jahren rasant entwickelt hat, gehen wir im Rahmen der regelmäßigen Wartungen auf die Kommunen zu und empfehlen mögliche Energiesparmaßnahmen“, erläutert Rainer Gründel, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE.

Für rund 250 Kommunen ist die N-ERGIE Ansprechpartner, wenn es um die Straßenbeleuchtung geht. In ihrem Netzgebiet wartet die N-ERGIE insgesamt 85.000 Leuchten und ist damit für ein Straßenbeleuchtungsnetz von rund 4.100 Kilometern Länge verantwortlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Brandenburg(er) Garten im Grünen Markt - Eine Geburtstagsfeier in Berlin

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23. und 24. September feiern die Späth’schen Baumschulen ihren 297. Geburtstag mit einem Grünen Markt. Der Verband pro agro ist Partner der...

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Ein Kernobst im Zentrum der Aufmerksamkeit

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Der Pomologische Schau- und Lehrgarten Döllingen steht am 24. September zum 23. Mal ganz im Zeichen des Lieblingsobstes der Deutschen. Nach der...

Disclaimer