Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151610

BKG und VDB starten deutschlandweites Bürgschaftsprogramm für die Buchbranche

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Den buchhändlerischen Mittelstand in Deutschland stärken: Um die Kreditfinanzierung kleinerer und mittlerer Unternehmen der Buchbranche zu sichern, haben die Buchhändlerische Kredit-Garantiegemeinschaft (BKG) und der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB) "Buch 80", ein gemeinsames deutschlandweites Bürgschaftsprogramm, initiiert. "Mit dem Programm wird den Unternehmen der Buchbranche die Aufnahme von Krediten deutlich vereinfacht", sagt Oliver Recklies, Geschäftsführer der BKG. "Damit können die Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten notwendige Investitionen tätigen", so Recklies. Als Tochterunternehmen der Buchhändler-Abrechnungs-Gesellschaft mbH (BAG) vermittelt und verbürgt die BKG Buchhändlern und Verlagen befristete Darlehen. "Die deutschen Bürgschaftsbanken leisten einen wichtigen Beitrag in der Mittelstandsfinanzierung. Durch die Kooperation mit der BKG profitieren die Unternehmen der Buchbranche jetzt noch besser von unseren Angeboten", erklärt Stephan Jansen, Geschäftsführer des VDB. "Branchenspezifische Besonderheiten können nun detaillierter im Kreditvergabeprozess berücksichtigt werden", so Jansen.

Das Programm

"Buch80" erleichtert Verlagen und Buchhandlungen deutschlandweit die Aufnahme eines Kredits bei ihrer Hausbank: Die Bürgschaftsbanken in den jeweiligen Bundesländern bürgen - zusammen mit der BKG - für 80 Prozent des Kreditvolumens für bestimmte betriebswirtschaftliche Vorhaben. Durch die Kooperation wird das Risiko für beide Partner deutlich reduziert. Investitionen, die unterstützt werden, sind beispielsweise Aus- und Umbauten, Investitionen in die Betriebsaustattung oder in die Personalentwicklung oder auch der Erwerb von Geschäftsanteilen. Unternehmen, die vom Programm profitieren möchten, müssen mindestens ein Jahr am Abrechnungsverfahren der BAG Buchhändler-Abrechnungs-Gesellschaft mbH teilnehmen. Der Kredit sollte höchstens 200.000 Euro, mindestens 10.000 Euro betragen. Die maximale Laufzeit der Bürgschaft beträgt acht Jahre. Die Konditionen werden von den Bürgschaftsbanken in den Bundesländern festgelegt.

Den Kredit nehmen die Teilnehmer bei ihrer Hausbank auf, die die Bürgschaft im Rahmen von "Buch 80" bei der jeweils zuständigen Bürgschaftsbank beantragt. In der Regel innerhalb von 10 Arbeitstagen prüfen Bürgschaftsbank und BKG den Antrag und teilen der Hausbank das Ergebnis mit. Während der Antragstellung und danach steht die BKG den Kreditnehmern jederzeit für Informationen und Fragen zur Verfügung.

Das Programm "Buch80" wird während der Leipziger Buchmesse, am 19. März 2010, um 16 Uhr, im "Forum Zukunft", Halle 5, C 500, präsentiert.

Die Buchhändlerische Kredit-Garantiegemeinschaft (BKG), die Bürgschaftsbank der Buchhändler-Abrechnungs-Gesellschaft mbH (BAG), vermittelt und verbürgt Buchhändlern und Verlagen befristete Darlehen zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen im Rahmen des BAG-Abrechnungsverfahrens. www.bag-service.de

Der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e. V. (VDB) vertritt die Interessen der Bürgschaftsbanken in den 16 Bundesländern. Die Bürgschaftsbanken sind Förderbanken mit der Zielsetzung, gewerbliche Unternehmen und freie Berufe bei der Kredit- oder Beteiligungsfinanzierung zu unterstützen. Die von ihnen gewährten Bürgschaften sind vollwertige Sicherheiten für alle Hausbanken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DK Neuerscheinung: Superstädte leicht gebaut Minecraft®

, Freizeit & Hobby, Dorling Kindersley Verlag GmbH

Der Trend Minecraft® ist aus den Kinderzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Das Computerspiel begeistert Millionen junger und erwachsener Spieler...

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Disclaimer