Fossilfundstätte Wattendorf

Reiche Beute aus dem Urmeer des Oberjuras

(lifePR) ( Wiesbaden, )
Vortrag mit Dr. Matthias Mäuser, Direktor des Naturkundemuseums Bamberg am 9. Mai 2017 um 18:00 Uhr im Vortragssaal des Museums Wiesbaden. Eintritt frei

Flugsaurier und Riesenschildkröten aus dem Urmeer

Deutschland hat einige bedeutende Fossilfundstätten. Im Jahr 2000 kam eine neue im fränkischen Wattendorf bei Bamberg hinzu. Der Paläontologe Matthias Mäuser und sein Team haben dort seitdem mehr als 5000 Versteinerungen ausgegraben. Am Dienstag, den 9. Mai 2017 um 18 Uhr hält Matthias Mäuser im Museum Wiesbaden einen Vortrag über die Bergungsgeschichte und das Leben im Urmeer der Oberen Jura-Zeit, vor etwa 150 Millionen Jahren.

Die Fundstätte ist wissenschaftlich ebenso bedeutend wie die der südlichen Frankenalb um Solnhofen und Eichstätt, wo auch der berühmte Urvogel Archäopteryx gefunden wurde. Neben einer Vielzahl attraktiver Fische, Krebse oder Krokodile machte das Team vom Bamberger Naturkundemuseum in Wattendorf auch einige außerordentliche Funde. Mäuser, Direktor des Bamberger Museums, berichtet von einem sehr gut erhaltenen und einzigartigen Flugsaurier mit 400 Zähnen und von einem besonders großen Schildkrötenfund. In seinem Vortrag informiert er auch über deren Entdeckungsgeschichten und ihre aufwendige Präparation. Eintritt frei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.