Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 677760

Vorträge und Führungen

22. Oktober / Vogelkundliche Exkursion - Vogelzug in der Teichlausitz

Kamenz, (lifePR) - .
Freitag 22. Oktober, 8 Uhr
Vogelkundliche Exkursion: Vogelzug in der Teichlausitz

Marko Zischewski von der Sächsischen Vogelschutzwarte Neschwitz führt Sie durch unsere Teichgebiete.

Seit vielen hundert Jahren werden die Fischteiche der Oberlausitz zur herbstlichen Karpfenernte abgelassen. Sie verwandeln sich dann in riesige Schlammflächen und locken mit ihrer Fülle an zurückbleibenden Insektenlarven und Fischen hunderte Wasservögel an. Viele Vögel nutzen das Mosaik aus trockenen und mit Wasser gefüllten Teichen zum Rasten auf ihrem jährlichen Zug. Jetzt ist für alle Naturfreunde die beste Zeit seltene Watvögel, Enten oder Gänse zu beobachten. Silber- und Graureiher halten Nachlese und fischen Barsche und Plötzen aus den zurückgebliebenen Pfützen. Nicht selten ziehen Seeadler ihre Kreise über die Teiche der Lausitz. Ein jährlich wiederkehrendes Paradies für Vögel und Vogelbeobachter.

Familienexkursion
Datum: Sonntag 22. Oktober 2017
Zeit: 08:00 Uhr
Beitrag: 4,00 € / ermäßigt 2,50 €

Anmeldung unter 03578-78830

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausstellung "Wasserfelder und Inselfluten" feierlich eröffnet

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Inmitten von Meereswellen und umspült von frischer Brandung – bei der Ausstellung „Wasserfelder und Inselfluten“ tauchen Besucher ins kühle Nass....

Aktuelle Bücher nun auf Kommission

, Kunst & Kultur, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Die Leseschau ist ein kleiner Verlag, der vor allem regionale Autoren unterstützt. Mit unserem Angebot bieten wir besondere Bücher von besonderen...

Vulkansommer Kulturfestival - Am Donnerstag wird in Schlitz-Fraurombach nicht nur Hochdeutsch geredet

, Kunst & Kultur, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Wenn Häuser reden könnten, was hätte „Buisch ahl Huss“ zu erzählen? Mit seinen über 250 Jahren könnte das alte Bauernhaus viel aus der Vergangenheit...

Disclaimer