Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662162

Hilfe! Wir werden innovativ!

Münsterland e.V. schult Touristiker aus dem Münsterland zum Thema Innovation

Greven, (lifePR) - Am vergangenen Donnerstag hat der Münsterland e.V. im Rahmen des EFRE-Projekts „Landesweite touristische Innovationswerkstatt“ touristische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Münsterland geschult. Unter dem Motto „Hilfe! Wir werden innovativ! Eine Einführung in die Thematik Innovation und Innovationsprozesse im Tourismus“ konnten 35 Teilnehmer im Allwetterzoo in Münster neue Sichtweisen gewinnen, netzwerken und viele Anregungen mitnehmen.

„Wir müssen in Zukunft als Destination wettbewerbsfähig bleiben. Dafür ist Innovation das zentrale Thema und die Aufgabe aller touristischen Leistungsträger, Touristikerinnen und Touristiker“, sagte Michael Kösters, Generalbevollmächtigter und Tourismus-Experte des Münsterland e.V.

Wie das konkret aussehen kann, zeigte den Teilnehmern Stefanie Heeke, Leiterin Kommunikation und Marketing beim Allwetterzoo
Münster, während ihrer Führung über das Gelände. „Im Bereich Umwelttechnik ist der Zoo innovativ durch den neuen energieeffizienten Elefantenbullenstall, der durch Erdwärme betrieben wird. Mit Aktionen wie ‚pay what you want‘ oder ‚PokémonGo‘ waren wir Vorreiter und haben neue Zielgruppen erreicht“, so Heeke.

Etwas tiefer in das Thema Innovation tauchten die Touristikerinnen und Touristiker schließlich in der Zooschule bei einem Vortrag von Werner Taurer ein, Senior Berater von Kohl & Partner, Hotel und Tourismus Consulting. Dabei setzten sie sich mit Fragen auseinander, wie: Wozu innovieren? Wie entstehen neue Ideen und wie setze ich diese um? Was zeichnet erfolgreiche Destinationen in Zukunft aus?
 
Das Projekt
Als Teil von elf Partnerregionen des Tourismus NRW ist das Münsterland an dem EFRE-Projekt „Landesweite touristische Innovationswerkstatt“ beteiligt. Ab Ende des Jahres 2017 startet das Qualifizierungsprogramm mit zahlreichen Schulungen für touristische KMU (Kleine und Mittlere Unternehmen), Touristikerinnen und Touristiker im Münsterland. Ziel ist es, die Akteure zu befähigen, neue marktfähige innovative Produkte, Dienstleistungen und Prozesse zu entwickeln und zu optimieren, um mittelfristig und nachhaltig erfolgreich am Markt agieren zu können und zukunftsfit zu werden.

Weitere Informationen zur Innovationswerkstatt finden Sie unter www.innovationswerkstatt-muensterland.de

Ansprechpartnerin: Cornelia Bäumer, 02571 – 949308, baeumer@muensterland.com

Münsterland e.V

Aktiven Tourismus, innovative Wirtschaft, bedeutende Wissenschaft und inspirierende Kultur - all das fördert der Münsterland e.V. als eine der stärksten Regionalmanagement-Initiativen Deutschlands. Rund 30 Beschäftigte arbeiten daran, die Region für ihre 1,6 Millionen Einwohner weiter zu entwickeln. Zu den Mitgliedern gehören rund 200 Unternehmen aus verschiedenen Branchen des Münsterlands, Kammern, Institutionen und Verbände sowie die Stadt Münster, die 65 Städte und Gemeinden aus den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf und einige Nachbarstädte des Münsterlandes. Als Schnittstelle zwischen dem Münsterland und EU, Bund und Land koordiniert und übersetzt der Münsterland e. V. europa-, bundes- und landespolitische Ziele und Programme der Strukturförderung passgenau auf das Münsterland. Die Regionalagentur beim Münsterland e. V. setzt gemeinsam mit Partnern Förderprojekte des Arbeitsministeriums NRW um

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Gründer des Monats" August

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Vor knapp drei Jahren eröffneten Anita und  Vittorio Sparro mit viani´s Friseure den ersten Friseursalon im neuen Heidelberger Stadtteil Bahnstadt....

St. Leonhards-Akademie unterstützt Tutzinger Schülerakademie

, Bildung & Karriere, St. Leonhards-Akademie gGmbH

Die Tutzinger Schülerakademie ist eine Kooperationsveransta­ltung des Gymnasiums Tutzing mit der Evangelischen Akademie Tutzing, ein Forum für...

Disclaimer