Freitag, 22. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 639299

Preisanpassung in Hellabrunn

Ab 1. März 2017 leichte Erhöhung der Eintrittspreise

München, (lifePR) - Nach zweieinhalb Jahren Preisstabilität wird es ab dem 1. März 2017 eine moderate Preisanpassung bei den Tageskarten im Tierpark Hellabrunn geben. Der Eintrittspreis für einen Erwachsenen wird dann bei 15 Euro statt 14 Euro liegen. Für Kinder erhöht sich der Eintrittspreis von fünf auf sechs Euro. Die Kleine Familien-Tageskarte (ein Elternteil und dessen eigene bzw. unter gleicher postalischer Adresse lebende Kinder zwischen vier und 14 Jahren) wird statt 17 dann 19 Euro kosten, die Große Familien-Tageskarte (beide Eltern und deren eigene bzw. unter gleicher postalischer Adresse lebende Kinder zwischen vier und 14 Jahren) 33 Euro anstatt 30 Euro.

Die Preise für die ohnehin sehr günstigen Jahreskarten, die ab Kaufdatum 365 Tage gültig sind, bleiben dagegen unverändert bei 49 Euro für die Kleine Familien-Jahreskarte und bei 98 Euro für die Große Familien-Jahreskarte.

„Für Münchnerinnen und Münchner, die den Tierpark oft und regelmäßig besuchen, ändert sich also nichts, denn sie profitieren weiterhin von den günstigen, preisstabilen Jahreskarten“, so Tierpark-Direktor Rasem Baban. Weiter erklärt er: „Als Aktiengesellschaft muss der Tierpark Hellabrunn verantwortungsvoll und betriebswirtschaftlich klug wirtschaften. Steigende Kosten bei Energie, Futterversorgung und Personal zwingen Hellabrunn vorausschauend zu reagieren, um den umfangreichen Tierparkbetrieb aufrechtzuerhalten. Die Preisanpassung, die aus diesen Gründen erforderlich wird, erfolgt jedoch sehr moderat.“

Auch nach der Preisanpassung ist der Tierpark Hellabrunn weiterhin einer der günstigsten Zoos im deutschsprachigen Raum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Weg vom Tablet - rein in den Wald"

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat am heutigen Donnerstag den neuen Waldbeauftragten des Bundesministeriums...

Katastrophenschutz übte Großszenario Waldbrand

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Ein Waldbrandszenario besonderer Größenordnung hielt vergangenen Samstag rund 820 Einsatzkräfte aus Katastrophenschutz, Feuerwehr, Polizei, THW,...

Artenschutz aus Jägerhand - BJV-Naturschutzpreis 2018

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

BJV ehrt  außergewöhnliches Engagement für Natur- und Artenschutz Prominen­te Unterstützung: Bayerns Umweltminister Dr. Marcel Huber übernimmt...

Disclaimer