Grillen, Chillen, Live-Musik: Die Weiße Flotte startet in die neue Saison

(lifePR) ( Mülheim an der Ruhr, )
Flussgenuss und Kanalfernweh: Die Weiße Flotte Mülheim an der Ruhr legt zur Schifffahrtssaison ab. Regelmäßige Linienfahrten zwischen Wasserbahnhof und Essen-Kettwig sowie ein buntes Angebot an Sonderfahrten für jedes Alter und jeden Geschmack mit verschiedensten Zielen locken von Frühjahr bis in den Dezember hinein auf Fluss und Kanal. Am Sonntag, 24. April, geht es bei den ersten Linienfahrten ruhraufwärts und bei der ersten Sonderfahrt „Schiffsparade Rhein-Herne-Kanal“ wiederum flussabwärts über den Kanal mit mehr als 100 Jahren Geschichte. Ein Tour-Klassiker, der in den kommenden Monaten auch um viele Neuheiten ergänzt wird.

Die wohl schönste Verbindung zwischen Mülheim und Essen ist das „Wassertaxi“ der Weißen Flotte, das auf der Lebensader der Region umherpendelt. Ob mit oder ohne Kaffee und Kuchen laden die drei Schiffe der Weißen Flotte Mülheim – die MS Heinrich Thöne, die MS Friedrich Freye und die MS Mülheim a.d. Ruhr – zum Genießen eines der schönsten Streckenabschnitte entlang der Ruhr ein. Dies war bereits zu Ostern mit den ersten Frühlings-Linienfahrten des Jahres möglich.

Die „Frühlingshafte Spargelfahrt“ als eine der ersten Sonderfahrten verbindet am Samstag, 30. April, Gaumenfreuden mit einer Fahrt zum Kettwiger Stausee.

Eine kulinarische Oase empfängt Barbecue-Fans am Sonntag, 26. Juni, bei der Tour „Raffelberger Grillfest mit Frank Niedeggen live“ zum Kraftwerk Raffelberg, wo ein „All you can eat“-Buffet die (hoffentlich hungrigen) Fahrgäste mit Salaten und Fleisch vom Grillmeister verwöhnt. Als musikalische Beilage serviert Frank Niedeggen (Mitgründer der Band „FKK“) ein Gute-Laune-Programm vor Ort.

Live-Musik bei voller Fahrt voraus, das ist auch die Spezialität der brandneuen Sonderfahrt „Rock the Boat mit Live-Band Boat People“, die am Freitag, 2. September, einen dynamischen Mix aus Pop- und Rockhits durch das Ruhrtal klingen lässt und das Publikum mit vielseitigen Interpretationen von U2, über Adele bis hin zu den Red Hot Chili Peppers anheizen wird.

Das Boot wird aber bei Partyfahrten auch unter Deck gerockt, auf dem schwimmenden Dancefloor bei DJ-Support und erfrischenden Drinks. Neu im Angebot ist die Single-Party am Freitag, 19. August, die maximalen Spaß und Geselligkeit bei kleinem Preis und einer umfangreichen Musik-Playlist garantiert.

Mit aktuellen Charthits und DJ geht es ebenso fetzig flussabwärts Richtung Duisburger Hafenfest auf der Tour „Ruhrort in Flammen mit DJ“ bereits am Freitag, 3. Juni, mit einem musikalischen Feuerwerk. Und bei der Ü30-Party Richtung Rhein-Herne-Kanal am Samstag, 2. Juli, bringt ebenfalls der DJ die Gäste kräftig in Fahrt.

Nostalgische Klänge sind bei der Ü40-Party am Samstag, 3. September, zu hören: Die größten Hits der 80er- und 90er-Jahre werden aufgelegt, dazu gibt‘s ein „All you can eat“-Buffet vom Grill an der Hafenoase am Wasserkraftwerk Raffelberg.

Für heiße Wochenenden ist also gesorgt – aber auch nach der Arbeit darf der Feierabend „gechillt“ zelebriert werden. An drei Tagen – von Juni bis August – laden insgesamt sechs Fahrten unter dem Motto „Chill out in der Hafenoase“ zum Raffelberger Wasserkraftwerk dazu ein, den Stress des Alltags bei Snacks und Getränken in der Hafenoase abzuschütteln.

Ein Highlight für Ruhrgebietsromantiker, die sich mit einer Tagesfahrt noch nicht zufrieden geben, stellt von Samstag bis Sonntag, 18. und 19. Juni, die 2-tägige Tour „Abenteuer Ruhrgebiet! Auf zur Kumpel-Riviera!“ dar: Kurzurlaub an den interessantesten Routen zwischen Ruhrnatur und Industriekultur-Charme: So geht es per Schiff und Bustransfer nach Haltern am See und nach einer Übernachtung im Wellness-Hotel zum historischen Schiffshebewerk Henrichenburg.

Kulturell reizvoll gestalten sich die „Klassiker“ der Weißen Flotte: Sie fährt an drei Samstagen zwischen Juli und Oktober zur historischen Brennerei Dujardin nach Uerdingen, mit einem Blick (und einem Schluck) hinter die Kulissen des traditionellen Handwerks. Gleich an vier Samstagen von Juni bis September bricht das Schiff zu Spuren der Römerzeit nach Xanten auf, über Ruhr und Rhein, um dort außerdem den beeindruckenden Dom zu besichtigen.

Wenn es schließlich kalt draußen wird, sorgt die Weiße Flotte mit der deftigen Küche der Region (und darüber hinaus) für zufriedene Fahrgäste, denn der mölmsche Herbst bietet Spezialitäten wie Endivien durcheinander, Kohl und Pinkel, Martinsgans oder rheinischer Sauerbraten. Abgerundet wird das Angebot mit diversen Kaffeefahrten die ganze Saison hindurch bis in den Advent hinein.

Bei der Mülheimer Schiffsweihnacht vom 25. bis 27. November sind auch die Schiffe in Weihnachtsstimmung: Bereits zum fünften Mal laden ein Kunsthandwerkermarkt sowie weihnachtlich-kulinarische Angebote zu einem Bummel auf den Schiffen und am Ufer des Wasserbahnhofs ein.

Drei Schiffe für alle Jahreszeiten – die Weiße Flotte Mülheim an der Ruhr freut sich auf ihre Gäste!

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.