"Flora" bezieht ihr neues Domizil

Kunstobjekt findet Platz in der Mülheimer Stadthalle

(lifePR) ( Mülheim an der Ruhr, )
Die Bronzestatue „Flora" aus dem Rosengarten an der Frei-lichtbühne ist zurück im öffentlichen Raum, genau genommen im geschützten öffentlichen Raum. Festlich und dem besonde-ren Anlass angemessen mit Rosen geschmückt, bezog die res-taurierte und unter Denkmalschutz stehende Statue ihr neues Domizil in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr. Fortan schmückt das Kunstwerk den Eingangsbereich des dortigen Kammermusiksaals.

Die „Flora" stammt aus dem Jahr 1920 und wurde vom Bildhauer Richard Langer angefertigt, der an der Kunstakademie Düssel-dorf lehrte und Mitglied der Berliner Secession war.

Schon häufiger gab es verschiedene mutwillige Beschädigungen an diesem Kunstobjekt. Im Jahr 2014 hatten Metalldiebe der Fi-gur schließlich den linken Arm abgesägt. Nach dieser Zerstö-rung begannen die aufwändigen Restaurierungsarbeiten im Duisburger Restaurierungsatelier „Die Schmiede".

In der Zwischenzeit wurde nach einem geeigneten Standort für die Statue in der Stadthalle geschaut. Weitere Abstimmungen hinsichtlich des Sockelmaterials und der Sockelfarbe erfolgten ebenfalls, bevor es zum Happy End kommen konnte.

Fachgerecht instandgesetzt, wird dem historischen Werk nun an dem neuen Standort von den Besucherinnen und Besuchern der Stadthalle bestimmt die gebührende Wertschätzung entgegen-gebracht.

„Dank der Umsetzung kann diese Figur der Flora, der Göttin der Blumen und Pflanzen, erhalten werden", freut sich auch Dr. Beate Reese, Leiterin des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.