Montag, 20. Februar 2017


Skoda bringt Spaceback Mitte 2013

Neues Modell auf dem Preisniveau des Rapid

(lifePR) (Wolfsburg, ) Die VW-Tochter Skoda wird die neue Modellreihe Rapid, die im November mit einer Stufenheck-Limousine startet, rasch ausbauen und plant schon für Mitte 2013 den Marktstart der Variante Spaceback. Das neue Modell soll nach Informationen der Zeitschrift auto motor und sport nur wenige Hundert Euro teurer werden als das Standardmodell und mit einem Basispreis von knapp unter 15.000 Euro starten.

Der Rapid Spaceback folgt dem Konzept des Audi A3 Sportback und bekommt einen kürzeren Überhang samt makantem Heck. Durch die sportlichere und im Vergleich zur Limousine zehn Zentimeter kürzeren Karosserie bietet der Sportback anders als klassische Kombis mit 550 Litern nicht mehr Kofferraumvolumen als die Limousine.

Als Extra bietet Skoda beim Spaceback für einen geringen Aufschlag eine Verglasung, die bis in die Heckklappe reicht. Skoda wird nach Kritik an der Materialqualität im Innenraum des Rapid beim Spaceback nachbessern und eine hochwertigere Oberfläche einsetzen. Die Motorenpalette reicht wie bei der Limousine vom günstigen Saugbenziner mit 75 PS über den aufgeladenen 1.2 TSI (86 und 105 PS) bis zum aufgeladenen 1.4 TSI mit 122 PS. Als Diesel steht lediglich der 1.6 TDI mit maximal 105 PS zur Wahl.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MietwagenCheck erhält Deutschen Servicepreis 2017

, Mobile & Verkehr, MietwagenCheck

Unternehmen, die Ihren Kunden den besten Service bieten, wurden am Dienstagabend in Berlin vom Nachrichtensender n-tv und dem deutschen Institut...

Pirelli Deutschland: Wirkungsvolle Unterstützung für strategische Partner im freien Reifenhandel

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

Mit zwei erfolgreichen Veranstaltungen in Oberursel starteten die Pirelli Deutschland GmbH und ihre strategischen Partner aus dem freien Reifenfachhandel...

Dobrindt: A 7 wird mit privater Beteiligung weiter ausgebaut

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Heute wurde das europaweite Vergabeverfahren für das ÖPP-Projekt auf der A 7 zwischen Göttingen und Bockenem beendet. Zuständige Vergabestelle...

Disclaimer