Freitag, 24. Februar 2017


Opel/PSA: Gemeinsame Plattformen bis zur Mittelklasse

Gemeinsamer Einkauf geplant / Kooperation bei Vans und Crossover

(lifePR) (Rüsselsheim, ) Opel wird gemeinsam mit dem französischen Autobauer PSA nicht nur einen Produktionsverbund bilden, sondern künftig bis hinauf in die Mittelkasse gemeinsame Modelle entwickeln. Auch eine gemeinsame Einkaufsstrategie von PSA und Opel ist in Planung. Das kündigte der neue Opel-Entwicklungschef Michael Ableson gegenüber der Zeitschrift auto motor und sport an.

"Wir teilen Plattformen, Komponenten und Module, und wir erarbeiten eine langfristig ausgelegte globale Einkaufsstrategie", sagte Ableson der Zeitschrift und äußerte sich damit zu den Spekulationen über das Ausmaß zur Kooperation. Medienberichten zufolge sollen die Gespräche zwischen PSA und General Motors über die Kooperation bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

"Wir konzentrieren uns in dieser Kooperation auf Klein- und Mittelklassewagen, Vans und Crossover-Modelle", sagte Ableson weiter. "Wir denken ebenfalls darüber nach, eine neue gemeinsame Plattform für Autos mit geringen Emissionen zu entwickeln."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ContiPremiumContact 5 mit ContiSeal-Technologie ist Sieger im Sommerreifentest der Guten Fahrt

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Im Sommerreifentest von „Gute Fahrt“, der Fachzeitschrift mit Schwerpunkt auf Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern, hat der ContiPremiumContact...

100 Jahre Automobilbau bei Mitsubishi

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

DAS MODELL A: Stolz präsentierten die Arbeiter in Kobe den Prototyp des ersten Serienautomobils in Japan. Mit dem Modell A setzte Mitsubishi...

Schilderwechsel schwarz auf grün

, Mobile & Verkehr, uniVersa Versicherungen

Am 1. März beginnt für Mofas und Mopeds ein neues Versicherungsjahr. Ab dann gelten schwarze Kennzeichen. Die bisherigen grünen Nummernschilder...

Disclaimer