Freitag, 22. September 2017


Opel/PSA: Gemeinsame Plattformen bis zur Mittelklasse

Gemeinsamer Einkauf geplant / Kooperation bei Vans und Crossover

Rüsselsheim, (lifePR) - Opel wird gemeinsam mit dem französischen Autobauer PSA nicht nur einen Produktionsverbund bilden, sondern künftig bis hinauf in die Mittelkasse gemeinsame Modelle entwickeln. Auch eine gemeinsame Einkaufsstrategie von PSA und Opel ist in Planung. Das kündigte der neue Opel-Entwicklungschef Michael Ableson gegenüber der Zeitschrift auto motor und sport an.

"Wir teilen Plattformen, Komponenten und Module, und wir erarbeiten eine langfristig ausgelegte globale Einkaufsstrategie", sagte Ableson der Zeitschrift und äußerte sich damit zu den Spekulationen über das Ausmaß zur Kooperation. Medienberichten zufolge sollen die Gespräche zwischen PSA und General Motors über die Kooperation bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

"Wir konzentrieren uns in dieser Kooperation auf Klein- und Mittelklassewagen, Vans und Crossover-Modelle", sagte Ableson weiter. "Wir denken ebenfalls darüber nach, eine neue gemeinsame Plattform für Autos mit geringen Emissionen zu entwickeln."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wenn die Sonne angenehm wärmt …

, Mobile & Verkehr, Institut für Zweiradsicherheit e.V. (ifz)

Die Jahreszeiten kommen und gehen, die Begeisterung für das Motorradfahren bleibt. Wer sich auskennt, weiß beim Blick auf den Kalender, worauf...

Experience Additive Manufacturing

, Mobile & Verkehr, Messe Augsburg ASMV GmbH

Im kommenden Jahr findet in Augsburg vom 25. bis 27. September 2018 die erste Fachmesse EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING statt, die als Multi-Location-Event...

ARCD: Zehn Antworten rund ums Halten und Parken

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Ein Knöllchen hier, ein Strafzettel da – Park- und Halteverstöße können teure Folgen haben. Höchste Zeit, sich ein paar Regeln in Erinnerung...

Disclaimer