Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130406

Von Burma bis Berlin

(lifePR) (Wien, ) this human world präsentiert heuer über 120 Spiel-, Dokumentar-, Experimental- und Kurzfilme. Damit bietet das Österreichische Filmfestival der Menschenrechte ein breites Spektrum an großteils noch nie in Österreich gezeigten Beiträgen von nationalen und internationalen FilmemacherInnen, die sich unter Anwendung verschiedenster filmischer Mittel, in unterschiedlichsten Betrachtungsweisen mit dem unerschöpflichen Thema der Menschenrechtsverletzung befassen.

Das Filmprogramm gliedert sich in fünf Programmsektionen und einen Schwerpunkt.
Geografisch wird mit den Filmen der Bogen gespannt von Burma (neben Iran in der Sektion "Länder im Fokus") bis nach Berlin und in die ehemaligen europäischen Ostblockstaaten vor, im und nach dem Wendejahr 1989, dem this human world heuer seinen Schwerpunkt unter dem Titel "1989-2009 Alles bleibt anders" widmet. Hierbei werden aber auch Österreich und seine Nachbarländer nicht ausgeklammert - den "lokalen" Menschrechtsfragen und -problemen wird im Rahmen von "thw lokal" Raum gegeben. Darüber hinaus findet sich etwa in der Sektion "von Minderheiten und Mehrheiten" eine "Gay & Lesbian Human Rights Night", die mit Filmjuwelen, Stargästen und gebührendem Rahmenprogramm gefeiert wird.

this human world versteht sich nicht nur als reine Auflistung von weltweiten Menschenrechtsverletzungen. Im Filmprogramm findet sich auch eine Vielzahl von positiven, hoffnungsgebenden Beiträgen. Daneben sieht this human world es als seine Aufgabe an, neue Horizonte zu bilden und durch Vorträge und Podiumsdiskussionen mit hochkarätigen MenschenrechtsexpertInnen, -aktivistInnen und Kulturschaffenden neue Wege und Chancen aufzuzeigen und zu erörtern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Herr der Ringe

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Fünf Keulen über 53 Minuten durch die Luft wirbeln —bisher gibt es nur einen Menschen auf der Welt, der das geschafft hat. Der Regensburger Thomas...

Kulturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Disclaimer