Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138421

Zweite Eisweinlese in einem Jahr

Winzer an Mosel, Saar und Ruwer krönen Jahrgang 2009

(lifePR) (Trier, ) Für viele Winzer an Mosel, Saar und Ruwer begann und endete das Jahr 2009 mit einer Eisweinernte. Nachdem Anfang Januar 2009 in vielen Orten im Weinanbaugebiet Mosel die gefrorenen Trauben des Jahrgangs 2008 geerntet wurden, krönten die Winzer nun den ohnehin hervorragenden Herbst 2009 mit der zweiten Eisweinlese in diesem Jahr.

Begonnen hatte die 2009er Eisweinlese bereits am Donnerstag morgen in Wittlich. Bei minus 7 Grad Celsius brachten die Weingüter Zender-Göhlen und Mertes die ersten 2009er Riesling-Eisweine im Weinanbaugebiet Mosel ein. Winzer Heinz Zender berichtete von rund 300 Liter Ausbeute bei einem Mostgewicht von 140 Grad Oechsle. Am Freitag wurde dann in den frühen Morgenstunden in Wiltingen an der Saar ebenfalls Eiswein gelesen. Das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt brachte in der Lage "Scharzhofberger" bei minus neun Grad zwischen 2500 und 3000 Kilo Riesling-Trauben ein. Laut Weingut wird das etwa 500 Liter Eiswein ergeben, das Mostgewicht lag demnach bei etwa 130 Grad Oechsle. "Dieser Scharzhofberger Riesling Eiswein ist das i-Tüpfelchen auf dem grandiosen Jahrgang 2009. Selten hatten wir so glanzvolle, fruchtige Rieslinge wie in diesem Jahr!" berichtete die Inhaberin des Weingutes, Annegret Reh-Gartner. Sehr zufrieden mit der Qualität des Eisweins zeigte sich auch Markus Molitor aus Bernkastel-Wehlen. Sein Lese-Team erntete am Riesling-Eiswein in den Steillagen Wehlener Klosterberg, Bernkasteler Lay und Zeltinger Schlossberg. Das Weingut S.A. Prüm hatte im "Graacher Himmelreich" Riesling-Reben für die Eisweinlese vorbereitet, die am Freitagmorgen gelesen wurden.

Das Gros der Eisweinlese spielte sich aber am Samstag ab. Die Lesehelfer vieler Betriebe starteten am frühen Samstagmorgen in die Weinberge, als das Thermometer Werte um die 15 Grad minus anzeigte. Die extreme Kälte sorgte für eine weitere Konzentration des Fruchtzuckers, die Mostgewichte erreichten deutlich höhere Werte als in den Tagen zuvor. Birgit und Jörg Trossen vom Weingut Jörg Trossen in Traben-Trarbach berichteten von einem Mostgewicht von über 200 Grad Oechsle. "Das ist das zweite Mal, dass wir in diesem Jahr Eiswein ernten durften", freute sich Winzerin Birgit Trossen. "Wir lesen seit etwa 30 Jahren Eiswein, aber zweimal in einem Jahr, das haben wir noch nie gehabt!", so Winzermeister Jörg Trossen. Im Weingut Klaus Lotz in Erden zeigte die Mostwaage ebenfalls fast 200 Grad Oechsle. Die Rieslingbeeren waren so hart gefroren, dass der Saft nur sehr langsam von der Kelter lief.

Weinfreunde dürfen sich beim 2009er von Mosel, Saar und Ruwer nun auf das gesamte Spektrum der Qualitäten freuen: Vom mineralisch-trockenen Riesling über feinherbe und fruchtigsüße Gewächse bis hin zu den edelsüßen Beerenauslesen und Eisweinen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hope Channel" beim Evangelischen Kirchentag

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag ist auf dem Berliner Messegelände in der Medienmeile in Halle 3.2, Stand F 16, auch die Medienagentur...

Kirchen: der lange Weg zur Frauenordination

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Ordination von Frauen zum Dienst als Pfarrerinnen war Thema eines Podiums auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 24. bis 28....

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Disclaimer