lifePR
Pressemitteilung BoxID: 294447 (Moselwein e.V.)
  • Moselwein e.V.
  • Gartenfeldstr. 12a
  • 54295 Trier
  • http://www.msr-wein.de
  • Ansprechpartner
  • Ansgar Schmitz
  • +49 (651) 71028-0

Erfolgreiche Präsentation bei ProWein

(lifePR) (Trier, ) Die Weinfachmesse ProWein in Düsseldorf verlief für die Betriebe aus dem Weinanbaugebiet Mosel sehr gut. Der Moselwein e.V., der das Gebiet mit einem großen Gemeinschaftsstand bei der international bedeutenden Weinmesse präsentierte, zieht ein positives Fazit. "Die Stimmung war an allen Messetagen sehr gut und unsere Winzer berichten von erfolgreichen Kontakten und Geschäften", so Ansgar Schmitz vom Moselwein e.V. An den ersten beiden Messetagen herrschte am Mosel-Stand, an dem sich mehr als 40 Weingüter von der Saar bis zur Terrassenmosel beteiligten, Hochbetrieb. Aber auch am traditionell ruhigen letzten Messetag berichteten etliche Weinproduzenten von sehr guten Kontakten. Das Konzept des Moselwein e.V., mit dem Gemeinschaftsstand geballte Riesling-Kompetenz und damit eine Anlaufstelle für Fachbesucher aus aller Welt zu bieten, ging wieder auf. Neben zahlreichen Händlern, Gastronomen und Medienvertretern aus Deutschland verzeichneten die Moselaner auch wieder großen Zuspruch von Weinfachleuten aus dem Ausland. "Wir begrüßten Gäste aus China, Südkorea, Japan, Skandinavien, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, USA, Kanada, Russland und anderen osteuropäischen Staaten, aber auch aus Italien an unserem Stand", so Ansgar Schmitz. Damit nutzten Besucher aus den wichtigsten Exportmärkten für Moselwein die ProWein, um sich über den aktuellen Jahrgang und die Sortimente der Mosel-Betriebe zu informieren. Der Mosel-Stand, an dem sich auch die Gruppierungen Bernkasteler Ring, MoselJünger und Klitzekleiner Ring sowie mehrere Weingüter der Leiwener Jungwinzer beteiligen, hat in den vergangenen zehn Messe-Jahren stetig an Attraktivität für die Fachbesucher gewonnen.

Großer Andrang herrschte auch an den Ständen der weiteren Unternehmen von der Mosel, die in Düsseldorf ausstellten, von der Winzergenossenschaft Moselland eG über die großen Weinkellereien und Weinhandelshäuser wie ZGM, Peter Mertes und Bernard-Massard bis hin zu einer Reihe renommierter Weingüter. Die regionalen Weingüter am Stand des Verbandes der Prädikatsweingüter (VDP) zogen die Fachbesucher wieder in Scharen an. Besondere Aufmerksamkeit fand hier wieder der Stand des Weingutes von Othegraven aus Kanzem an der Saar, wo Fernsehmoderator Günther Jauch und seine Ehefrau Thea Jauch persönlich ihre Weine ausschenkten.Günther Jauch schenkt Mosel-Weinkönigin Andrea Schlechter am Stand des Weingutes von Othegraven einen 2011er Riesling ein. Foto: Ansgar Schmitz

Die Weine des hervorragenden Jahrgangs 2011 standen im Mittelpunkt des Interesses. Viele Betriebe präsentierten bei bereits abgefüllte Weine, die schon früh trinkreif sind. Die 2011er präsentieren sich mit feinen Kräuter- und Fruchtaromen, guter Mineralität und harmonisch eingebundener Fruchtsäure. Nach dem mengenmäßig sehr kleinen Jahrgang 2010 können die Erzeuger von Mosel, Saar und Ruwer mit dem neuen Jahrgang nicht nur qualitativ hochwertige Weine bieten, sondern auch die nötigen Mengen. Die kleine Erntemenge 2010 hatte zur Folge, dass der Weinexport von der Mosel 2011 zurückging und auch im Inlandsgeschäft aufgrund von Lieferengpässen im geringen Umfang Marktanteile verloren gingen. Mit dem 2011er wollen die Weinunternehmen der Region die verlorenen Marktanteile wieder zurückerobern. Die Zeichen dafür stehen nach der erfolgreichen ProWein gut.