Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 300606

MorphoSys gibt klinischen Meilenstein aus strategischer Allianz bekannt

Martinsried, (lifePR) - Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Meilensteinzahlung von Novartis im Zusammenhang mit der Beantragung (CTA/IND) und geplanten Initiierung einer Phase 1-Studie erhalten hat. Der HuCAL-basierte, vollständig humane Antikörper wird in der Indikation Krebs entwickelt.

"Die heutige Nachricht markiert den ersten klinischen Meilenstein für MorphoSys im Jahr 2012", erklärte Dr. Marlies Sproll, Forschungsvorstand der MorphoSys AG. "Insgesamt hat unsere Zusammenarbeit mit Novartis bereits sechs klinische Programme hervorgebracht. Aktuell werden zwei Antikörperprogramme in der Phase 1 und vier in der Phase 2 geprüft. Diese ausgezeichneten Fortschritte unterstreichen den Erfolg dieser Zusammenarbeit. Unsere therapeutische Antikörper-Pipeline wächst und reift weiterhin, und ist eine der umfassendsten der Branche."

MorphoSys' klinische Pipeline umfasst nun zwölf Programme in der Phase 1 und neun in der Phase 2 der klinischen Entwicklung. Das firmeneigene Portfolio umfasst die Programme MOR103, das in einer Phase 1b/2a-Studie im Bereich rheumatoide Arthritis und in einer Phase 1b-Studie im Bereich Multiple Sklerose geprüft wird, MOR208, das sich in einer Phase 1-Studie in chronischer lymphatischer Leukämie befindet, und MOR202, das in einer Phase 1/2a-Studie im Bereich Multiples Myelom entwickelt wird.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.

MorphoSys AG

MorphoSys hat mit der HuCAL-Technologie die erfolgreichste Antikörper-Bibliothek der Pharma-Industrie entwickelt. Durch den erfolgreichen Einsatz dieser und weiterer firmeneigener Technologien wurde MorphoSys zu einem Marktführer im Bereich therapeutischer Antikörper, einer der am schnellsten wachsenden Medikamenten-Klassen der Humanmedizin. Die MorphoSys-Geschäftseinheit AbD Serotec setzt HuCAL und andere Technologien ein, um neue Maßstäbe bei der Generierung von monoklonalen Antikörpern für die Forschung und Diagnostik zu setzen.

Gemeinsam mit seinen Pharma-Partnern hat MorphoSys eine therapeutische Pipeline mit mehr als 70 Antikörper-basierten Medikamenten-Kandidaten unter anderem zur Behandlung von Krebs, rheumatoider Arthritis und Alzheimer aufgebaut. MorphoSys ist auf die Entwicklung neuer Antikörper-Technologien und Wirkstoffe spezialisiert, um die Medikamente von morgen herzustellen. MorphoSys ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol "MOR" notiert. Aktuelle Informationen zu MorphoSys finden Sie unterhttp://www.morphosys.de

HuCAL®, HuCAL GOLD®, HuCAL PLATINUM®, Ylanthia®, CysDisplay®, RapMAT® und arYla® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von Zipperlein und guten Gründen für die Küchenapotheke – PhytoDoc stellt die Küchenstars der Naturheilkunde vor

, Gesundheit & Medizin, PhytoDoc Ltd.

Zuerst einmal die gute Nachricht: es gibt Lebensmittel, die glücklich machen können. Dazu zählen reife Bananen, getrocknete Feigen und Datteln...

BEMERs Europäische Gesundheitsinitiative: Recap Sportkongresse in Österreich

, Gesundheit & Medizin, BEMER Int. AG

Die Europäische Gesundheitsinitiativ­e (EGI) der BEMER Int. AG ist in vollem Gange. Anfang Dezember lag der Fokus auf dem Thema Sport. In Österreich...

Salzig-frische „Meeresbrise“ im Lieblichen Taubertal

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

Es ist eine ganz besondere „Atempause“, mit der Baden-Württembergs Gesundheitsstadt Bad Mergentheim im Lieblichen Taubertal seine Gäste auch...

Disclaimer