Veränderung Anteilwert

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Am heutigen Tag ist der Anteilwert des Morgan Stanley P2 Value um 4,43 Euro auf 36,32 Euro gesunken. Ein Euro der Anteilswertveränderung liegt in der heute erfolgten Ausschüttung begründet, die verbleibende Bewegung erklärt sich hauptsächlich aufgrund der erfolgten Nachbewertungen von vier Fondsimmobilien: "Draycott Park" in Singapur, "Citigroup Center Building" in Japan, "Etoile Pleyel" in Frankreich sowie "Legends Village West" in den USA.

Der Verkehrswert der Wohnimmobilie "Draycott Park" in Singapur wurde von den unabhängigen Sachverständigen um rd. 10% gegenüber der letzten Nachbewertung reduziert. Es ist der Gesellschaft zwar gelungen, die Vermietungsquote seit dem letzten Stichtag im Juli 2009 um rd. 9% Prozentpunkte auf rd. 92% zu steigern, gleichzeitig sank jedoch die durchschnittliche Miete der vermieteten Flächen. Diesem Umstand wurde durch Anpassung der gutachterlichen Bewertungsmiete im Rahmen der Wertfortschreibung Rechnung getragen.

Die Sachverständigen haben bei der Bewertung der Büroimmobilie "Citigroup Center Building" das veränderte Marktumfeld in Tokio reflektiert. Obwohl eine mittelfristige Vermietung des gesamten Gebäudes zu einem festen Mietzins gegeben ist, führten die Marktbedingungen zu einer Reduktion der gutachterlichen Bewertungsmiete und zu einer Erhöhung des Liegenschaftszinses. Der Verkehrswert verringert sich um rd. 13%.

Der Verkehrswert der Büroimmobilie "Etoile Pleyel" wurde von den unabhängigen Sachverständigen ebenfalls um rd. 25% reduziert. Der wertgesicherte Mietzins des Hauptmieters ist während der Vertragslaufzeit über einen festgelegten Schwellenwert gestiegen, was eine Überprüfung der Miethöhe nach sich zieht und zu einer Mietreduktion führen wird. Im aktuell schwachen Marktumfeld hat der Sachverständigenausschuss die gutachterliche Bewertungsmiete angepasst.

Eine ebenfalls deutliche Wertreduktion (rd. 26%) erfolgte seitens der unabhängigen Sachverständigen für das Shopping Center "Legends Village West" in Kansas City. Die erzielten Umsätze des Centers blieben bislang hinter den Umsatzerwartungen zurück. Die anhaltende wirtschaftliche Rezession der USA und das abgeschwächte Konsumklima erschweren einen kurzfristigen Turn-Around. Aktuell überarbeitet die Gesellschaft die Anpassung des bisherigen Konzeptes, um das Ertragspotenzial des Shopping Centers mittelfristig zu steigern. Die Abwertung führt zum jetzigen Zeitpunkt zur vollständigen Abschreibung des Werts der Beteiligung an dem Objekt. .
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.