Musikalischer Frühlingsauftakt in Monaco

Das Festival "Printemps-des-Arts" glänzt vom 16. März bis 8. April mit dem Besten aus der internationalen Musik- und Kunstszene

(lifePR) ( Hannover, )
Vom 16. März bis 8. April 2012 lädt das Fürstentum Monaco alle Liebhaber der Musik zum "Printemps des Arts de Monte Carlo" - dem Frühling der Künste. Das international renommierte Kunstfestival verwöhnt seine Besucher mit Koryphäen und Größen aus dem gesamten Repertoire der Musik. Im Mittelpunkt der 28. Auflage steht die Vielseitigkeit des Akkordeons. Zusätzlich zu den zahlreichen Konzerten finden Vorträge, Workshops, Installationen, Präsentationen und Interviews mit Künstlern an den vier Wochenenden statt. Das Kultur- und Kongresszentrum Grimaldi Forum, das Auditorium Rainier III., die Galerie Marlborough und die renommierte Oper von Monaco geben als Veranstaltungsorte mit ihrer einzigartigen Kulisse den perfekten Rahmen. Höhepunkt in diesem Jahr sind die Auftritte des Tonhalle-Orchesters Zürich, der Sächsischen Staatskapelle Dresden, des London Symphony Orchestra und des Philharmonischen Orchester Monte Carlo mit den wichtigsten Werken des österreichischen Komponisten Anton Bruckner und dessen Verehrung für Richard Wagner.

Zum Auftakt des Frühlingsvergnügens begeben sich Besucher am ersten Wochenende mit der "Nuit de l'accordéon" auf eine musikalische Reise durch die Welt des Akkordeons. Richard Galliano, Pascal Contet, Charlie Harris, Philippe de Ezcurra und Germano Scurti sind nur einige Künstler der Riege, die die Vielseitigkeit des Musikinstruments - von Irland, über das Baskenland bis nach Italien - von der Tradition bis zur Moderne präsentieren. Am zweiten Festivalwochenende erfreut sich das Publikum mit dem Tambour Quartett an virtuosen Klängen des Tamburins und biblisch-moderner Bühnenkunst aus dem Epos "Judith" von Marko Markulic. Dabei wird die Geschichte von der heldenhaften Judith und Holofernes aus dem Alten Testament auf die Bühne des Salle Garnier in der Oper von Monaco gebracht. In der Hauptrolle der historischen Heldin brilliert Katarina Livljanic, Sängerin und Spezialistin für die Interpretation von gregorianischem Gesang und liturgischer Musik des hohen Mittelalters. Am dritten Wochenende wird das Festivalpublikum von drei Ausnahmepianisten verzaubert sein, die Klavierkunst aus der Sicht der Moderne darbieten. "Le nouveau piano" sind Jan Michiels, Stephanos Thomopoulos und Wilhem Latchoumia.

Fürstlich genießen lässt sich das musikalische Frühlingserwachen in Monaco mit dem besonderen "Festival Printemps des Arts 2012"-Package des drei-Sternehotels Novotel Monte Carlo. Das 2007 eröffnete Hotel mit Radioflair auf dem ehemaligen Gelände des Radio Monte Carlo bietet kunstbegeisterten Monaco-Reisenden Konzertbesuch und eine Übernachtung für zwei Personen in einem der 218 eleganten Zimmer mit Frühstücksbuffet für 180 Euro. Nähere Informationen unter www.novotel.com. Für 363 Euro inklusive einem Konzertbesuch für zwei Personen mit Übernachtung, Frühstücksbuffet und Champagner-Empfang können Reisende die Exklusivität des Belle Epoque-Luxushotels Hôtel de Paris, des Hôtel Hérmitage, des Monte Carlo Beach Hotel oder des Monte Carlo Bay Hotel & Resort der S.B.M.-Gruppe genießen. Nähere Informationen sind erhältlich unter www.montecarloresort.com.

Tickets für die einzelnen Konzerte sind ab 23 Euro, ermäßigt ab 9,50 Euro erhältlich. Für alle, die sich keine der einzigartigen Veranstaltungen entgehen lassen möchten, gibt es den kompletten Festival-Pass "Pass Intégral" für 250 Euro und den "Pass Grand Orchestres - Cycle Bruckner" mit fünf Orchesterkonzerten für 160 €uro. Kostenlose Shuttle-Busse bringen die Musikbegeisterten zu den verschiedenen Veranstaltungsorten. Nähere Informationen zum Programm und dem Spielplan sind auf der offiziellen Website www.printempsdesarts.com erhältlich.

Das Fürstentum Monaco ist das ganze Jahr über eine Reise wert: Der sonnenverwöhnte Staat an der Côte d'Azur bietet ein unvergleichlich großes Angebot an kulturellen Höhepunkten und ist Schauplatz weltberühmter Veranstaltungen. In den erstklassigen Hotels sowie exzellenten Spa- und Wellness-Oasen des Fürstentums finden Besucher Erholung und exquisiten Service. Mehr als 160 Restaurants bieten kulinarische Köstlichkeiten. Darüber hinaus ist Monaco durch seine einzigartige Lage und seine faszinierende Umgebung der perfekte Ausgangspunkt für erstklassige Tagesausflüge in die Region oder einen der zahlreichen Orte in den benachbarten Ländern Frankreich und Italien. Mit Air Berlin, Lufthansa, Swiss sowie weiteren Fluggesellschaften erreichen Reisende täglich bequem den Airport Nizza, von wo aus es nur wenige Kilometer Fahrt nach Monaco sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.