lifePR
Pressemitteilung BoxID: 687872 (M.M.Warburg & CO)
  • M.M.Warburg & CO
  • Ferdinandstraße 75
  • 20095 Hamburg
  • http://www.mmwarburg.com
  • Ansprechpartner
  • Martin Wehrle
  • +49 40 3282-2214

KanAm grundinvest Fonds schüttet 206 Mio. Euro an Anleger aus

(lifePR) (Hamburg, ) Anleger des in Abwicklung befindlichen KanAm grundinvest Fonds erhalten vor Jahresende nochmals eine Ausschüttung von 2,88 Euro je Anteil oder insgesamt rund 206 Millionen Euro. Damit hat der Offene Immobilienfonds im Jahr 2017 insgesamt 5,88 Euro je Anteil oder rund 421 Millionen Euro ausgeschüttet. Die Dezemberausschüttung ist für Privatanleger zu 100 Prozent steuerfrei, da die neue Investmentsteuerreform erst 2018 in Kraft tritt.

Zum 1. Januar 2017 hatte M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA als abwickelnde Depotbank die Verwaltung des Sondervermögens übernommen und führt das Verfahren der Auflösung treuhänderisch für alle Anleger des KanAm grundinvest Fonds fort. Die Depotbank wird bis zum Abschluss des Abwicklungsverfahrens alle weiteren Schritte einschließlich der restlichen Auszahlungen an die Anleger vornehmen. Grundsätzlich kann zur Absicherung von Risiken, die sonst zu einer Zahlungsunfähigkeit des Sondervermögens führen könnten, nur frei verfügbare Liquidität zur Ausschüttung kommen. Infolge der regelmäßigen Überprüfung aller Risiken konnte aktuell eine zur Ausschüttung frei verfügbare Liquidität identifiziert werden. Im Wesentlichen wird diese aus frei werdenden steuerlichen Einbehalten gespeist. Die einzubehaltende Liquidität muss in Abhängigkeit von Risiken aus der Fondsabwicklung gesehen werden. Maßgebliche Bezugsgröße ist dabei das ursprüngliche Immobilienvermögen von rund 6,4 Milliarden Euro. Nach der Ausschüttung verbleibt im Fonds eine Liquidität von rund 798 Millionen Euro, also rund 12,5 Prozent des ursprünglichen Immobilienvermögens.

Die nächsten Ausschüttungen sind vom Abnehmen der Risiken und vom Verkauf der letzten vier im Fonds befindlichen Objekte abhängig. Sobald ausreichend Mittel für eine Ausschüttung zur Verfügung stehen, werden die Anleger über den Zeitpunkt und die Höhe informiert.

M.M.Warburg & CO

Das 1798 gegründete Bankhaus M.M.Warburg & CO ist eine unabhängige Privatbank in Deutschland.
Als Universalbank bietet sie anspruchsvollen Privatkunden, Firmenkunden und institutionellen Investoren in den Kerngeschäftsfeldern Private Banking, Asset Management und Investment Banking hochwertige Bankleistungen an.

Unter der Holdinggesellschaft M.M.Warburg & CO Gruppe GmbH ist die im Finanzdienstleistungsbereich tätige Warburg Bankengruppe mit Eigenmitteln von EUR 423,7 Mio. und einem verwalteten Vermögen von EUR 54,1 Mrd. sowie 1.232 Mitarbeitern (31.12.2016) angesiedelt. Die Bankengruppe setzt sich aus der operativ tätigen und als übergeordnetes Institut fungierenden M.M.Warburg & CO sowie den Tochtergesellschaften Marcard, Stein & Co, M.M.Warburg & CO Hypothekenbank, Warburg Invest, M.M.Warburg & CO Luxembourg und M.M.Warburg Bank (Schweiz) zusammen.

Die Breite und Tiefe des Geschäftsmodells zeigt die Vielzahl der fachlichen Schwerpunkte, die Kunden angeboten werden. Die Mutterbank ist mit dem Private Banking, Asset Management und Investment Banking einschließlich des Kreditgeschäfts in drei Hauptgeschäftsfeldern tätig. Die Institute Marcard, Stein & Co, M.M.Warburg & CO Hypothekenbank und M.M.Warburg & CO Luxembourg haben als Teile der Warburg Bankengruppe einen eigenen spezialisierten Fokus mit ihrer jeweiligen Ausrichtung als Family Office Bank, Immobilienfinanzierer und Administrator von Sondervermögen. Neben dieser fachlichen Vielfalt wird die Breite des Geschäftsmodells durch die umfassende regionale Präsenz der Warburg Bankengruppe in Deutschland unterstrichen.