lifePR
Pressemitteilung BoxID: 381624 (m&k gmbh)
  • m&k gmbh
  • Im Camisch 49
  • 07768 Kahla
  • https://www.mk-webseite.de
  • Ansprechpartner
  • Corinna Monser
  • +49 (211) 440374-0

m&k akademie: Neu gegründeter Akademie-Fachbeirat widmet sich Fragestellungen rund um die Implantologie

(lifePR) (Kahla, ) Die m&k Akademie ist seit ihrer Gründung im Jahr 2007 bekannt für das Angebot eines umfangreichen Fortbildungsprogramms rund um die Implantologie für Zahnärzte, MKG-Chirurgen, Zahntechniker und zahnmedizinische Fachangestellte. Dieses Angebot wird rege genutzt, denn die implantologische Therapie ist in den letzten Jahren komplexer und anspruchsvoller geworden.

Aufgrund einer Erweiterung des Aufgabenbereiches der Akademie fand am Ende letzten Jahres die konstituierende Sitzung eines wissenschaftlichen Akademie-Fachbeirates statt.

Zu den Mitgliedern des Beirates zählen der leitende Oberstarzt im Bundewehrkrankenhaus in Hamburg Prof. Dr. Dr. Kai-Olaf Henkel, der niedergelassene Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg Dr. Dr. Carsten Engel aus Dortmund, der niedergelassene Zahnarzt Dr. Hans-Joachim Schulz aus Pforzheim sowie der Zahntechniker Robert Koch aus Hamburg. Diese wählten Dr. Anja Lohse aus Jena zu ihrer Vorsitzenden.

Die Schwerpunkte der Arbeit des wissenschaftlichen Beirates, der regelmäßig tagen wird, sind einerseits die Initiierung von klinischen Studien sowie deren Begleitung, die Förderung der Organisation und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie die Überwachung der Einhaltung nationaler und internationaler Qualitätsmaßstäbe in der Fortbildung. Andererseits zählen dazu, die Leitung der m&k gmbh in grundsätzlichen wissenschaftlichen Angelegenheiten - wie beispielsweise der Entwicklung von Neuprodukten - zu beraten. Aktuell steht die Entwicklung eines einteiligen Implantates mit einem Durchmesser von 3,3 mm für das Trias®-Sortiment an.

Bei dem letzten Treffen des Beirats am Samstag, den 12. Januar 2013, stand u. a. die Planung einer klinischen Studie zur patentierten Feingolddichtung der zweiteiligen Trias®-Implantate zur Verhinderung einer Bakterien-Kontamination des Mikrospalts im Mittelpunkt. Ein weiteres Thema auf der Agenda war die computergestützte Planung einer Implantation nach dem Prinzip des Backward-Planning. Unter diesem Motto wird auch 7. Implantologie-Tagung der m&k gmbh am 09. November 2013 in Jena stehen.

Weitere Informationen zur m&k Akademie sowie dem Trias®-Implantatsystem sind erhältlich während der IDS 2013 in Halle 10.2, Stand O40/P41 oder bei der m&k gmbh, Bereich Dental: Fon 03 64 24 / 811-0, Fax 03 64 24 / 811-21, mail@mk-webseite.de oder www.mk-akademie.info.