Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 127302

Verkehrsentwicklung an den mitteldeutschen Flughäfen bis September 2009

Leipzig, (lifePR) - Differenziertes Verkehrsaufkommen an den mitteldeutschen Flughäfen - Passagierrückgang an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden unterschiedlich ausgeprägt - Frachtumschlag am Flughafen Leipzig/Halle entgegen dem Branchentrend mit anhaltendem Wachstum Die unter dem Dach der Mitteldeutschen Airport Holding zusammengeschlossenen Verkehrsflughäfen Leipzig/Halle und Dresden International zählten bis Ende September 2009 insgesamt 3.134.530 gewerbliche Passagiere. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Rückgang in Höhe von 5,5 Prozent. Während Dresden International in den ersten neun Monaten konjunkturbedingt mit 1.292.649 Fluggästen ein Minus von 8,6 Prozent verzeichnen musste, sanken die Passagierzahlen des Leipzig/Halle Airports um 3,2 Prozent auf 1.841.881 Fluggäste und lagen somit deutlich oberhalb des innerdeutschen Branchendurchschnittes.

An den beiden Flughäfen der Unternehmensgruppe reduzierte sich das Verkehrsaufkommen in den vergangenen neun Monaten um 3,0 Prozent auf 71.518 Flugbewegungen. In Dresden konnten bei einem Minus von 6,5 Prozent 26.614 Starts und Landungen gezählt werden. Leipzig/Halle Airport registrierte währenddessen mit insgesamt 44.904 Flugbewegungen lediglich einen leichten Rückgang von 0,7 Prozent.
Dies spricht trotz der Wirtschaftskrise für ein stabiles Flugaufkommen an beiden Standorten.

Durch den Betrieb des DHL-Luftfrachtdrehkreuzes sowie in Folge der Ansiedlung der AeroLogic, der ersten interkontinentalen Fluggesellschaft mit Sitz in Leipzig/Halle, konnte der Flughafen Leipzig/Halle sein Frachtaufkommen kontinuierlich steigern. Mit einem Umschlag von 369.166,2 Tonnen Fracht bis Ende September 2009 setzt sich das Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 16,7 Prozent fort und festigt damit die Position des Airports als drittgrößter Logistikflughafen Deutschlands.

Mitteldeutsche Flughafen AG

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der Öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International, PortGround und EasternAirCargo.

Im Jahr 2008 bewältigte der Konzern 96.892 Flugzeugbewegungen und fertigte 4,32 Millionen Fluggäste sowie 442.750 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 970 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind über 7000 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: Zukunftsfähige Ideen für lebendige Ortskerne

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ihre Entscheidung getroffen...

Medium SUVs: Seat Ateca überzeugt durch niedrigsten Wertverlust

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ analysiert in der Rubrik „Segmente unter der Lupe“ in jeder Ausgabe die Restwerte einer ausgewählten Fahrzeugklasse....

Neugierde mit Soße und Topfguckerpudding, falsche Fee im Zauberland und der Fall Hellberger - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Fangen wir diesmal ganz anders an, um die fünf Deals der Woche zu präsentieren, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer