Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133636

Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Mitteldeutschen Flughafen AG gewählt

(lifePR) (Leipzig, ) Die Hauptversammlung der Mitteldeutschen Flughafen AG berief heute Prof. Dr. Georg Frank, Staatsminister Sven Morlok und Erich Staake in den Aufsichtsrat. Erich Staake wurde zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Mit ihm konnte ein namhafter Vertreter der Verkehrs- und Logistikbranche gewonnen werden.

Der Diplom-Kaufmann Erich Staake, 1953 in Hildesheim geboren, ist Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG (duisport). Er entwickelte den Duisburger Hafen zum größten Logistikzentrum Europas, wobei er sich als Mediator zwischen Wirtschaft und Politik profilierte. Zuvor war er als Manager u. a. bei der Preussag AG, der Bertelsmann AG, der Philipp Holzmann AG und der Wella AG tätig.

"Erich Staake soll den erfolgreichen Weg der Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden in Zukunft begleiten. Es gilt, das europäische Logistikzentrum Leipzig/Halle als Knotenpunkt der globalen Warenströme zu etablieren, aber auch den Passagierflugverkehr an unseren Flughäfen weiter zu entwickeln." - so Prof. Dr. Georg Unland, sächsischer Staatsminister der Finanzen und Vertreter des Mehrheitsaktionärs.

Neu in den Aufsichtsrat wurden außerdem Sven Morlok, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, sowie Prof. Dr. Georg Frank, 1. Vorsitzender des Vorstandes der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland, ehemaliger Geschäftsführer der Bayer Bitterfeld GmbH, berufen.

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Willi Hermsen hatte sein Amt zuvor altersbedingt nach über fünfjähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch niedergelegt. Der Aufsichtsrat würdigte sein Engagement beim Ausbau der Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden, die im Wesentlichen während seiner Amtszeit fertiggestellt worden sind.

Mitteldeutsche Flughafen AG

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der Öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Dresden International, PortGround und EasternAirCargo.

Im Jahr 2008 bewältigte der Konzern 96.892 Flugzeugbewegungen und fertigte 4,32 Millionen Fluggäste sowie 442.750 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 970 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind über 7000 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Karrierewege bei der Bundeswehr

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Ob zivile oder militärische Laufbahn – die beruflichen Möglichkeiten bei der Bundeswehr sind vielfältig. In ihrem Informationsvortrag am Donnerstag,...

Effektive Jobsuche im Internet: "Das Ziel vor Augen"

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Im Dschungel der Vielzahl von Online-Stellenbörsen kann man schon mal den Überblick verlieren. Anbieter sind schnell gefunden, doch welche sind...

Karriere beim Zoll

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die Arbeit beim Zoll hat viele Facetten. Sie umfasst weitaus mehr als nur die Kontrolle an den Grenzen. Im Landesinnern beispielsweise geht der...

Disclaimer