Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136432

Sylvie van der Vaart - so schön, so stark, so sexy!

(lifePR) (Berlin, ) Sie ist zweifelsohne eine der Powerfrauen des Jahres: Sylvie van der Vaart (31).

Die Moderatorin erkrankte an Brustkrebs, unterzog sich einer Chemotherapie und geht dennoch weiterhin ihrem Job als Jurorin beim RTL-"Supertalent" nach. Für "FHM" posiert die schöne Holländerin nun in einer sexy Fotostrecke. "Weil es mich schon stolz gemacht hat, überhaupt gefragt zu werden", begründet Sylvie ihr Ja zum Shooting.

Im Juni hatte die Frau von Fußball-Profi Rafael van der Vaart (Real Madrid) ihre Krebs-Erkrankung öffentlich gemacht. Der Tumor war einen Monat zuvor entdeckt und operativ entfernt worden. Eine Chemotherapie folgte. Doch Sylvie dachte nicht daran, mit der Arbeit aufzuhören. "Ich will abgelenkt werden, und für mich ist Arbeit das Mittel dazu. Genau deshalb habe ich das Shooting für FHM gemacht. Ich finde es cool, dass ich das kann. Es macht mich stolz. Ich glaube nicht, dass viele Frauen in meiner Situation das gemacht hätten."

Wichtig ist Sylvie, nicht ständig als Krebskranke wahrgenommen zu werden. "Das bin ich ja nicht, ich habe keinen Tumor mehr im Körper", betont sie im, "FHM"-Interview. "Zum Glück wurde der Krebs im frühesten Stadium entdeckt. Nach der Operation wurde mir von den Ärzten zur Sicherheit eine Chemotherapie empfohlen, also habe ich das gemacht. Jetzt habe ich keinen Krebs. Nicht mehr. Ich hatte ihn."

Ihr Job in der "Supertalent"-Jury ist anstrengend, gibt sie zu. "Bruce ist sehr emotional. Dieter ist dann wieder das andere Extrem: Er denkt immer daran, ob ein Kandidat auch vor Millionen Erfolg haben kann. Ich dagegen schaue mehr auf den Moment: Wenn mir jemand gerade gut gefällt, dann lasse ich ihn weiter. Jedenfalls sitze ich nicht nur in der Jury, weil ich ein süßes Mädchen bin. Ich habe auch eine eigene Meinung. Und die vertrete ich konsequent. Ich kann auch lieb sein. Aber nur, wenn ich will."

Im Gegensatz zu vielen anderen Prominenten stört Sylvie der Paparazzi-Rummel um ihre Person nicht, auch die Blicke der spanischen Männer in ihrem gegenwärtigen Wohnsitz Madrid genießt sie. "Als Frau freue ich mich über die Aufmerksamkeit: Das zeigt mir, dass ich immer noch gut aussehe. Rafael sieht auch gut aus, die Frauen gucken ihn auch an. Dann denke ich: Das ist meiner."

Bei Real Madrid wird ihr Mann immer seltener eingesetzt. Doch schlechte Stimmung herrscht im Hause van der Vaart deshalb nicht. "Zum Glück geht er gut damit um. Für ihn und für uns ist es das Wichtigste, dass er das nicht mit nach Hause bringt. Im Moment hat er eine schlechte Phase, aber in drei Monaten kann er schon der Held sein und in jedem Spiel drei Tore schießen", so Sylvie in "FHM". "Im Fußball gibt es viele gute, aber auch viele schlechte Momente. Wenn er sich davon jedes Mal beeinflussen lassen würde - das würde ich nicht akzeptieren. Wenn es hier weitergeht, prima. Wenn nicht, suchen wir uns etwas anderes."

Mitte Editionen GmbH

Mitte Editionen ist ein Unternehmen der Egmont Gruppe. Egmont (gegr. 1878) gehört zu Skandinaviens führenden Mediengruppen und gestaltet vielseitige Unterhaltung und Bildung für jeden Anspruch und für alle Medien. Die Egmont Gruppe produziert Zeitschriften, Comics, Bücher, Kinofilme, TV-Programme, Lehrbücher, Spiele, Mobile Content und elektronische Unterhaltung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vorbild Vogelsberg: Familienbündnis hat 2000 Menschen über Demenz informiert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

Das Fazit fällt eindeutig aus: „Das war eine gute Sache“, sagte Hans Dieter Herget und blickte zurück auf die „Samstage gegen das Vergessen“....

Neuer Jugendabteilungsleiter der Adventisten für West- und Südeuropa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Auf der Frühjahrssitzung der teilkontinentalen Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in West- und Südeuropa (Intereuropäische Division,...

Wirtschaftsstudium der FH Lübeck - gut bewertet - und beliebt!

, Medien & Kommunikation, Fachhochschule Lübeck

Jetzt ist es offiziell: Die Ergebnisse des CHE Hochschulrankings im neuen ZEIT-Studienführer 2017 bestätigen den Studiengängen Betriebswirtschaftsl­ehre...

Disclaimer