Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157591

Produktionskapazität für Lithium-Ionen Batterien erweitert

2012 startet die Produktion im japanischen Ritto / Bestehende Kapazitäten werden ausgebaut / Versorgung von 100.000 Elektrofahrzeugen geplant

Hattersheim, (lifePR) - Die Produktion von Lithium-Ionen Batterien für den Mitsubishi i-MiEV erreicht eine neue Dimension: Die "Lithium Energy Japan" (LEJ), ein Joint Venture-Projekt von GS Yuasa, der Mitsubishi Corporation und Mitsubishi Motors Corporation, kündigt jetzt an die Produktionskapazitäten zu erweitern. So soll in Japan in der zwischen Osaka und Kyoto gelegenen Stadt Ritto ein neues Werk für die Batterie-Herstellung entstehen, das bereits Anfang 2012 die Produktion startet. Künftig sollen dort rund 4,4 Millionen Batterien hergestellt werden - ausreichend, um 50.000 Fahrzeuge mit Energie zu versorgen. Knapp 37,5 Milliarden Yen (300 Millionen Euro) investiert LEJ in das neue Projekt.

Im Werk Kusatsu baut LEJ die Produktion bis Juni 2010 auf eine Kapazität von 600.000 Batterien aus - genug für 6.800 Elektrofahrzeuge. Ab Dezember 2010 sollen darüber hinaus eine Million Batterien im Werk Kyoto gefertigt werden, so dass spätestens 2012 eine jährliche Produktionskapazität von sechs Millionen Stromspeichern für 67.800 Elektrofahrzeuge erreicht wird. Die weitere Planung sieht eine Produktionsausweitung in allen drei Werken für die Ausrüstung von 100.000 Elektrofahrzeugen jährlich vor.

Beim Mitsubishi i-MiEV, der noch in diesem Jahr in Deutschland an den Start geht, kommen moderne Lithium-Ionen-Batteriepakete mit hoher Energiedichte zum Einsatz, die aus 22 Modulen mit je vier Zellen bestehen. Die Anordnung der Batterien im Karosserieboden senkt den Fahrzeugschwerpunkt und ermöglicht dadurch hohe Fahrstabilität und agiles Handling.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD Tagung GFK Unlimited

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Akademie veranstaltet von 6. bis 7. Februar 2018 in München die Fachtagung GFK Unlimited. Da in vielen Bereichen des industriellen...

Sofortiges Abschleppen ist zulässig

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Ein in der Innenstadt auf dem Gehweg geparktes Fahrzeug darf unverzüglich abgeschleppt werden. Im konkreten Fall war eine Hilfspolizeibeamtin...

Erneuerte Gleise und Haltestellen bestehen erste Bewährungsprobe

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Die erste große Gleiserneuerung seit Einführung der Fußgängerzone ist in der Kaiser-Joseph-Straße mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember abgeschlossen...

Disclaimer