Sonntag, 18. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 215149

Mitsubishi i-MiEV jetzt an rund 200 Standorten in Deutschland für Probefahrten verfügbar

Agenturvertrieb und Service auf Elektromobilität vorbereitet / Schulungen laufen / Erstes Elektrofahrzeug flächendeckend verfügbar

Hattersheim, (lifePR) - An rund 200 Standorten in Deutschland sind ab sofort Probefahrten mit dem Mitsubishi i-MiEV möglich. Damit ist der Mitsubishi i-MiEV das erste Elektrofahrzeug, das flächendeckend in Deutschland verfügbar ist.

Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über ein dichtes Netz von Mitsubishi Agenturpartnern, das sukzessive auf rund 400 Standorte ausgeweitet werden soll. Dann hat jeder Interessent die Möglichkeit, im Umkreis von ca. 30 Kilometern einen Mitsubishi i-MiEV zu testen.

Jeder Mitsubishi Motors Agenturpartner kann sich als ausgewiesenes Mitsubishi-Green-Mobilty-Center zertifizieren. Voraussetzung ist eine mehrtägige, spezielle Schulung für Elektrofahrzeuge, die von der Mitsubishi-Motors Handelsorganisation angeboten wird. Somit sind die so qualifizierten Betriebe auch in der Lage, die Wartungs- und Reparaturarbeiten fachgerecht und sicher durchzuführen. Die qualifizierten Agenturpartner sind damit erste Anlaufstationen in Sachen E-Mobilität im jeweiligen regionalen Umfeld.

Ab sofort können Probefahrten mit dem Mitsubishi i-MiEV unter: http://www.imiev.de/ gebucht werden.

Bekannt umfangreich sind die Garantieleistungen von Mitsubishi Motors auch für den Elektroflitzer i-MiEV: Drei Jahre Fahrzeuggarantie bis 100.000 Kilometer, fünf Jahre Garantie auf die Batterie sowie acht Jahre gegen Durchrostung der Fahrzeugteile.

Das 1100 Kilogramm leichte Elektrofahrzeug ist mit einem permanent-magnetisiertem Synchronmotor ausgestattet, der 49 kW / 67 PS leistet. Die Höchstgeschwindigkeit des Viersitzers mit vollwertigem Kofferraum beträgt 130 km/h, eine Ladung der Lithium-Ionen Batterien ermöglicht eine Reichweite von bis zu 150 Kilometern (Messwerte nach NEFZ ECE R101), je nach Fahrweise, Gelände, Jahreszeit, Zuladung sowie Benutzung von Heizung und Klimaanlage. Geladen werden kann der Mitsubishi i-MiEV an jeder gesicherten handelsüblichen Steckdose.

Der i-MiEV wird seit Mitte Dezember 2010 in Deutschland bereits an Endkunden ausgeliefert und kostet 34.990 Euro Brutto inklusive Überführung (optional gegen Aufpreis auch in Metallic-Lackierung).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: "Modernster Service an Autobahnen"

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat erstmals freies WLAN auf unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen freigeschaltet....

TÜV SÜD - damit bei Reifen alles rund läuft

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Mit einem ganzen Bündel von Dienstleistungen für die Reifenindustrie präsentiert sich TÜV SÜD auf der Messe Tire Technology Expo 2018 vom 20....

Eine Realisierung der Vision Zero: Nicht ohne Fahrschulen möglich

, Mobile & Verkehr, MOVING International Road Safety Association e. V

Aus Sicht von MOVING sind in dem neuen Koalitionsvertrag insbesondere folgende vereinbarte Zielsetzungen im Abschnitt der Verkehrspolitik zu...

Disclaimer