Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543642

Justizministerin Spoorendonk zum "Internationalen Tag der Mediation"

Kiel, (lifePR) - Justizministerin Anke Spoorendonk hat den "Internationalen Tag der Mediation" zum Anlass genommen, die Bedeutung der Mediation als ein wichtiges, alternatives Mittel der Streitschlichtung zu betonen: "Die Mediation hilft Betroffenen, bei Streitigkeiten konstruktive Lösungen miteinander zu entwickeln. Es gibt viele Auseinandersetzungen, die mit einer Portion gesunden Menschenverstandes in einem in der Sache konsequenten und vernünftigen Konfliktlösungsverfahren, in einem moderierten Gespräch zwischen den Streitparteien besser zu lösen wären", sagte Spoorendonk.

Mediationsverfahren eignen sich für alle Lebensbereiche, wie z.B.:

- Nachbarschaftsstreitigkeiten,
- familiäre Probleme, Ehestreitigkeiten, Erziehungsfragen,
- Erbauseinandersetzungen,
- wirtschaftliche Streitigkeiten,
- Unternehmensnachfolge,
- arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen.

"In vielen dieser Fälle müssen die Menschen nicht gleich die Gerichte einschalten, sondern können unter Inanspruchnahme von Hilfe selbst eine Lösung für ihren Konflikt finden", erklärte die Ministerin. "Eine eigenverantwortliche Lösung ist in der Regel besser und nachhaltiger als eine gerichtliche Entscheidung, bei der sich die eine oder andere Partei oder sogar beide als Verlierer sehen. Zudem ist dies meist kostengünstiger und schont die Nerven aller Beteiligten." Mediation findet sowohl außerhalb der Justiz als auch innerhalb der Justiz bei Güterichtern statt. Dazu sagte Spoorendonk: "Die schleswig-holsteinische Mediationslandschaft ist von einem besonderen Miteinander von freien Mediatorinnen und Mediatoren, mediierenden Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten sowie Güterichterinnen und Güterichtern geprägt. Wir haben hier früh erkannt, dass die Mediation außerhalb des Gerichts und die Mediation bei den Güterichterinnen und Güterichtern einander ergänzen und voneinander profitieren. Die Mediation in Schleswig-Holstein ist ein Erfolgsmodell für alternative Streitschlichtung."

Informationen auf http://www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/M/mediation_justiz.htm l oder in der Broschüre "Mediation beim Güterichter - die andere Konfliktlösung".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

AMNOG paradox: Fast ein Drittel der AMNOG-Arzneimittel für Deutschland verloren

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Fast ein Drittel der AMNOG-pflichtigen Arzneimittel sind in Deutschland nicht oder nicht mehr verfügbar. Bei AMNOG-Arzneimitteln mit hohem Zusatznutzen...

Maly-Meditation® bei der BKK ProVita

, Gesundheit & Medizin, BKK ProVita

Ab 26. September 2017 finden bei der BKK ProVita wieder regelmäßig Meditationsabende mit Wolfgang Maly statt. An jedem zweiten Dienstag besteht...

Prof. Dr. Dhom vom Focus erneut als Top-Zahnarzt für Implantologie benannt

, Gesundheit & Medizin, Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH

Die Ärzteliste des FOCUS hilft Patienten seit 1993 mit neutralen, zuverlässigen Informationen bei der Suche nach einem kompetenten Arzt oder...

Disclaimer