RhönSprudel Gruppe verkauft Adelbodner Mineral

Erlös fließt in deutsche Wachstumsmärkte / 2009 erzielt Gruppe Rekordergebnis (mit Bild)

(lifePR) ( Ebersburg, )
Die RhönSprudel Gruppe mit Sitz in Ebersburg-Weyhers hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 ein Rekordergebnis erzielt. "Die gesamte Unternehmensgruppe hat 2009 ihre Marktanteile ausgebaut und ist gegen den Trend gewachsen", so Geschäftsführer Manfred Ziegler.

Des Weiteren gibt die RhönSprudel Gruppe den Verkauf ihrer Schweizer Tochtergesellschaft Mineral- und Heilquellen AG in Adelboden (Kanton Bern) an die Top Mountain Holding AG bekannt. Zur RhönSprudel Gruppe gehören die Mineralbrunnen RhönSprudel, Bad Liebenwerda, SpreeQuell und der Fruchtsafthersteller Bauer.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Bekannteste Marke des schweizerischen Unternehmens ist das Adelbodner Mineralwasser. Die RhönSprudel Gruppe hat die Mineral- und Heilquellen AG vor fünfzehn Jahren übernommen, seit dieser Zeit in Anlagen, Vertrieb und Produkte investiert und so das Unternehmen wieder auf einen soliden Kurs gebracht. Die Tochtergesellschaft könne keine Synergien zur Gruppe beisteuern und binde erhebliche Managementkapazitäten, so Ziegler. Deshalb habe sich die Gruppe trotz guter Resultate zum Verkauf entschlossen.

"Den Verkaufserlös und weitere Mittel werden wir komplett in wachstumsträchtige Segmente des deutschen Marktes für alkoholfreie Getränke investieren", so der Geschäftsführer. Die Top Mountain Holding ist eine Investition von Privatinvestoren mit traditionellem und unternehmerischem Hintergrund. Ziel der Investoren ist es, die traditionsreiche und profilierte Marke der Mineral- und Heilquellen AG in ihrem Kernmarkt Schweiz durch eine Erweiterung des Produktsortiments sowie neue Absatzkanäle weiter zu entwickeln.

Das Rekordergebnis im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen vor allem durch die erfolgreiche Einführung neuer Produkte, eine klare Positionierung und Führung der einzelnen Marken sowie die Konzentration auf das Kerngeschäft im Heimatmarkt. "Und diese heißt: Herstellung und Vertrieb von alkoholfreien Getränken", sagte Ziegler.

Trotz der überwiegend kühlen Witterung in den ersten fünf Monaten dieses Jahres bewertet die RhönSprudel Gruppe die Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr ebenfalls sehr positiv. Neue Produkte wie beispielsweise "Teeträume" von Bad Liebenwerda, "Fruchthauch" von SpreeQuell oder "Life" von RhönSprudel hätten das Wachstum der Gruppe beschleunigt. "Die RhönSprudel Gruppe erntet nun die Erfolge für ihre Anstrengungen der vergangenen Jahre", so Ziegler.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.