Expertenrat: Heizkosten sparen

(lifePR) ( Koblenz, )
Die Heizsaison beginnt, und auch in diesem Winter werden Mieter nach Einschätzung des Mieterbundes Mittelrhein e. V. wieder tiefer in die Tasche greifen müssen. Die Preise für Öl, Gas und Fernwärme sind, wie im vergangenen Jahr, gestiegen.

Doch schon mit wenig Aufwand können Mieter Heizkosten und damit Geld sparen: Die Raumtemperatur sollte nach Angaben von Herrn Dietrich Rühle, 1. Vorsitzender des Mieterbundes Mittelrhein e. V. zwischen 20 und 22 Grad Celsius in Wohnräumen, 18 und 20 Grad in der Küche, 16 bis 18 Grad im Schlafzimmer und bei maximal 24 Grad im Badezimmer liegen. Wird die Temperatur nur um ein Grad gesenkt, werden schon 6 Prozent Heizenergie gespart.

Auch auf das richtige Lüften kommt es an: Fenster sollten nicht auf "Dauerkipp" gestellt werden. Durch gekippte Fenster entweicht die meiste Wärme. Wird hierauf verzichtet, können bis zu 200 Euro gespart werden. Am besten ist es, mehrmals täglich kurz und kräftig zu lüften und dabei die Heizung auszustellen.

Möbel und Gardinen gehören nie direkt vor die Heizung. Stehen dort Möbel oder ist die Heizung mit Gardinen verhangen, kostet das bis zu 15 Prozent der abgegebenen Wärme. Breite Ritzen an Fenstern und Türen können mit selbstklebenden Streifen abgedichtet werden. Empfehlenswert sind programmierbare Heizkörper-Thermostate. Sie ermöglichen eine automatische Absenkung der Temperatur bei Nichtbenutzung der Räume. Außerdem kann man mit Hilfe der Geräte eine individuelle Absenkung bzw. Erhöhung der Raumtemperatur über alle Wochentage programmiert werden. Per Steckdose zu heizen, kostet viel Geld. Der Mieterbund Mittelrhein e. V. empfiehlt deshalb, Elektroöfen und Heizlüfter nur im Notfall zu verwenden.

Tipp: Rechtsberatung zu mietrechtlichen Fragen erhalten Mitglieder kostenlos beim Mieterbund Mittelrhein e. V. (Telefon: 0261 / 15096 - oder - 02631 / 24547).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.