Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686933

Metzler: Auch 2018 intakter Aufwärtstrend am deutschen Aktienmarkt

Frankfurt, (lifePR) - Die Analysten von Metzler Capital Markets sehen optimistisch ins Jahr 2018: Die großen Volkswirt-schaften weltweit dürften ihren Aufwärtstrend fortsetzen, wenngleich in geringerem Tempo als 2017 - so Hendrik König, Stratege bei Metzler Capital Markets. Die Gefahr, die von nachlassenden geldpoli-tischen Impulsen ausgehen könnte, hält er für begrenzt: "Der Vergleich zwischen der historischen Zinsentwicklung und dem Verlauf am deutschen Aktienmarkt zeigt: Wenn nachlassende geldpoliti-sche Stimuli mit solidem Wirtschaftswachstum Hand in Hand gehen, ist das positiv für die Aktien-märkte - zumindest in der Anfangsphase." König erwartet daher, dass der Aufwärtstrend am deut-schen Aktienmarkt intakt bleibt. Allerdings müsse mit einer deutlich größeren Volatilität gegenüber 2017 gerechnet werden.

Das durchschnittliche Kurs-Gewinn-Verhältnis der DAX-Werte habe inzwischen ein beachtliches Ni-veau erreicht. Angesichts eines Umfelds leicht steigender Zinsen hält König es für wenig wahrschein-lich, dass dieses Niveau noch viel Spielraum nach oben zulässt. Folglich müsse ein weiterer Indexan-stieg getragen werden von weiter steigenden Gewinnen der Unternehmen. Die Metzler-Analysten sehen den DAX 2018 am oberen Ende bei 13.900 Punkten; ihre Prognose stützen sie auf die aktuellen Konsensusschätzungen für die Gewinne der DAX-Unternehmen und die historische Bandbreite ihrer Kurs-Gewinn-Verhältnisse.

Die Voraussetzungen dafür, dass sich das Wirtschaftswachstum in Deutschland fortsetzt, seien jeden-falls gegeben - vorausgesetzt, Störfeuer der Politik bleiben aus und es komme zu einer Regierungsbil-dung in Deutschland und nicht zu Neuwahlen. Mit einer erneuten Koalition zwischen CDU/CSU und SPD dürften die Investitionen in die Infrastruktur steigen. Einen hohen Stellenwert dürften auch The-men wie die Förderung von Familien und gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit haben. Mit dem Ab-schied Wolfgang Schäubles als Bundesfinanzminister stünden überdies die Chancen gut für eine Lo-ckerung der strengen Sparpolitik. In Summe spreche das für eine weiterhin gute Konsumlaune der privaten Haushalte - ein wichtiger Faktor für weiteres Wirtschaftswachstum. Sorge bereiten den Ana-lysten die bevorstehenden Parlamentswahlen in Italien, wo die euroskeptischen Parteien deutlich zu-legen dürften.

Aus Top-down-Sicht favorisieren die Analysten von Metzler Capital Markets Aktien von Unternehmen, die von folgenden Themen profitieren dürften: einem weiterhin soliden weltweiten Wirtschaftsauf-schwung, möglichen Wachstumsprogrammen der vermutlichen neuen Regierung, strukturellen Wachstumstrends wie der Digitalisierung sowie von der ganz allmählichen Normalisierung der Geld-politik der großen Notenbanken. Hier setzen die Analysten auf zinssensible Aktien, zum Beispiel von Versicherern und Banken, sowie auf unterbewertete Aktien zyklisch reagierender Branchen.

Top-Aktienempfehlungen Ergänzt um eine Bottom-up-Analyse, empfehlen die Metzler-Sektorspezialisten für das Jahr 2018 un-ter anderem die Titel Hapag Lloyd, RWE, Salzgitter, HeidelbergCement und Munich Re - für diese Aktien sehen sie das größte Kurspotenzial. Zurückhaltung empfehlen sie hingegen vor allem für die Aktien Alstria Office Reit und der Aareal Bank.

Disclaimer
Dieses Dokument ist von B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA (Metzler) erstellt worden und richtet sich ausschließlich an geeignete Gegenparteien und professionelle Kunden. Es ist daher nicht für Privatkunden geeignet.

Dieses Dokument beruht auf allgemein zugänglichen Informationen, die Metzler grundsätzlich als zuverlässig einschätzt. Metzler hat die Informationen jedoch nicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft und gibt hinsichtlich der Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen und Prognosen keinerlei Gewährleistungen oder Zusicherungen ab. Etwaige unrichtige oder unvollständige Informationen, Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen und Prognosen begründen keine Haftung von Metzler, ihrer Anteilseigener sowie Angestellten für Schäden und sonstige Nachteile jedweder Art, die aus der Verteilung oder Verwendung dieses Dokuments entstehen oder damit im Zusammenhang stehen.

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapieren, sonstigen Finanzinstrumenten oder anderen Anlageinstrumenten dar. Dieses Dokument ist auch nicht auf die speziellen Anlagezieleziele, Finanzsituationen oder Bedürfnisse der Empfänger ausgerichtet und stellt keine individuelle Anlageberatung dar. Mit der Ausarbeitung und Veröffentlichung dieses Dokuments wird Metzler nicht als Anlageberater oder Portfolioverwalter tätig. Die Empfänger sollten ihre eigenständigen Anlageentscheidungen auf der Grundlage unabhängiger Verfahren und Analysen, unter Heranziehung von Verkaufs- oder sonstigen Prospekten, Informationsmemoranden und anderen Anlegerinformationen sowie wenn nötig mithilfe eines unabhängigen Finanzberaters gemäß ihrer spezifischen Finanzsituation und ihren Anlagezielen treffen. Die Empfänger müssen bedenken, dass Performancedaten der Vergangenheit nicht als Indikation für die zukünftige Performance angesehen werden können und daher nicht als Entscheidungsgrundlage für Investitionen in Finanzinstrumente herangezogen werden sollten.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen und Prognosen geben die unabhängige Meinung des Verfassers über die in diesem Dokument behandelten Finanzinstrumente oder Emittenten zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wieder und decken sich nicht notwendigerweise mit der Meinung von Metzler, des Emittenten oder Dritter. Sie können sich aufgrund künftiger Ereignisse und Entwicklungen verändern. Metzler ist nicht verpflichtet, dieses Dokument abzuändern, zu ergänzen oder auf den neuesten Stand zu bringen oder die Empfänger in anderer Weise darüber zu informieren, wenn sich die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen und Prognosen verändern oder später als falsch, unvollständig oder irreführend erwiesen haben sollten. Soweit dieses Dokument Modellrechnungen enthält, handelt es sich um beispielhafte Berechnungen möglicher Entwicklungen, die auf verschiedenen Annahmen (zum Beispiel Ertrags- und Volatilitätsannahmen) beruhen. Die tatsächliche Entwicklung kann höher oder niedriger ausfallen - je nach Marktentwicklung und dem Eintreffen der den Modellrechnungen zugrunde liegenden Annahmen. Daher kann die tatsächliche Entwicklung nicht gewährleistet, garantiert oder zugesichert werden.

Die Empfänger sollten davon ausgehen, dass (a) Metzler berechtigt ist, Investmentbanking-, Wertpapier- oder sonstige Geschäfte von oder mit den Unternehmen, die Gegenstand von Researchpublikationen sind, zu akquirieren, und dass (b) Analysten, die an der Erstellung einer Researchpublikation beteiligt waren, im Rahmen des Aufsichtsrechts grundsätzlich mittelbar am Zustandekommen eines solchen Geschäfts beteiligt sein können.

Metzler sowie deren Mitarbeiter könnten möglicherweise Positionen in Wertpapieren der analysierten Unternehmen oder anderen Investitionsobjekten halten oder Geschäfte mit diesen Wertpapieren oder Investitionsobjekten tätigen.

Dieses Dokument wird lediglich zu Informationszwecken bereitgestellt und darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Metzler weder ganz noch teilweise kopiert, vervielfältigt oder an andere Personen weitergeben oder sonst veröffentlicht werden.

Sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte, auch in elektronischen Medien, verbleiben bei Metzler. Soweit Metzler Hyperlinks zu Internetseiten von in ihren Researchpublikationen genannten Unternehmen angibt, bedeutet dies nicht, dass Metzler Daten auf den verlinkten Seiten oder Daten, auf welche von diesen Seiten aus weiter zugegriffen werden kann, bestätigt, empfiehlt oder gewährleistet. Metzler übernimmt weder eine Haftung für Verlinkungen oder Daten noch für Folgen, die aus der Nutzung der Verlinkung und/oder Verwendung dieser Daten entstehen könnten.

Dieses Dokument unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten ist Frankfurt am Main, Deutschland.

Mit Entgegennahme dieses Dokuments erklärt sich der Empfänger mit den vorangehenden Bestimmungen einverstanden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit dem Elektroroller zur Arbeit

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Mit Ökostrom betriebenem Elektroroller zur Arbeit Umweltschutz und nachhaltiges Handeln sind wichtige Werte bei der BKK ProVita in Bergkirchen....

Mehr Autounfälle im Ausland

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Allein im letzten Jahr erhielt der Zentralruf der Autoversicherer 35.266 Meldungen von Unfällen im europäischen Ausland mit in Deutschland zugelassenen...

Manche Dachschäden kündigen sich im Wetterbericht an

, Finanzen & Versicherungen, HF.Redaktion Harald Friedrich

Eine gerade im Sommer schon fast alltägliche Meldung der Wetterdienste: „Schwere Sturmböen, Gewitter und Starkregen bis zu 80 l/m2 möglich“....

Disclaimer