lifePR
Pressemitteilung BoxID: 170750 (Metropolregion Rhein-Neckar GmbH)
  • Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
  • M1, 4-5
  • 68161 Mannheim
  • http://www.m-r-n.com
  • Ansprechpartner
  • Florian Tholey
  • +49 (621) 12987-43

Kräfte bündeln für mehr (Energie-)Effizienz: Cluster "Energie & Umwelt" und E2A arbeiten enger zusammen

(lifePR) (Mannheim, ) Der Cluster "Energie & Umwelt" der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und die EnergieEffizienzAgentur.E2A gGmbH arbeiten künftig enger zusammen. Zweck der Kooperation: Kräfte bündeln für mehr (Energie-)Effizienz in der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN). In einem ersten Schritt wurde nun ein gemeinsames Büro in Ludwigshafen bezogen.

"Wir wollen die Metropolregion Rhein-Neckar bis 2025 zur europaweiten Modellregion in Sachen Energieeffizienz machen. Unser gemeinsames Büro ist zentrale Anlaufstelle für die Netzwerkpartner und ermöglicht uns den direkten, effektiven und unbürokratischen Austausch. So schaffen und nutzen wir wichtige Synergien", betonen Bernd Kappenstein, Clustermanager "Energie & Umwelt", und Dr. Lothar Meinzer, Geschäftsführer der gemeinnützigen E2A.

In den kommenden Monaten werden die beiden Organisationen gemeinsam mit dem Verband Region Rhein-Neckar und weiteren Netzwerkpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung eine regionsweite Energieeffizienz-Strategie entwickeln und mit der Umsetzung beginnen. Wichtigste Grundlage hierfür ist die bessere Vernetzung der rund 250 relevanten regionalen Akteure aus dem Sektor Energie und Umwelt. "Wir möchten zunächst Transparenz schaffen und unseren Partnern dann attraktive Möglichkeiten der gewinnbringenden Zusammenarbeit aufzeigen. Wir wissen um das enorme Potenzial für Synergien: Das fängt bei gemeinsamen Messeauftritten an und geht über Forschungs- und Entwicklungskooperationen bis hin zu Bietergemeinschaften bei weltweiten Ausschreibungen", so Kappenstein.

Durch innovative Informationskampagnen wie die "Energiekarawane" und die zentrale Vermittlung von Energieberatern soll ab Herbst 2010 zudem die Sanierungs- und Modernisierungsbereitschaft bei Bürgern und Unternehmen erhöht werden. Allein in der MRN gibt es rund 250.000 Ein- und Zweifamilienhäuser, die vor dem Inkrafttreten der 1. Wärmeschutzverordnung im Jahr 1978 errichtet wurden. Eines der strategischen Ziele ist es daher, die Sanierungsquote bei diesen Bestandsgebäuden von derzeit ein auf zwei Prozent pro Jahr zu verdoppeln. "Mehr Energieeffizienz tut nicht nur dem Klima gut. Sie macht sich auch in den Geldbeuteln der Verbraucher bemerkbar und fördert die regionale Wirtschaft", so Meinzer.

Über den Cluster "Energie und Umwelt"

Die Clusterinitiative "Energie und Umwelt" wird seit 2008 von der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH vorangetrieben. Nach dem Erfolg beim Regionalen Clusterwettbewerb des Landes Baden-Württemberg im Jahr 2008 bewilligte die Europäische Union Ende 2009 Fördergelder in Höhe von 300.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Zusätzlich stellt das Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg Mittel in Höhe von 105.000 Euro bereit. Im Cluster werden die in der Region vorhandenen Kompetenzen von rd. 250 Partnern aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Verwaltungen und Netzwerken sinnvoll gebündelt. Auf diese Weise sollen Synergien freigesetzt und innovative Lösungen in den Bereichen "Energieeffizienz in Gebäuden", "Energieeffizienz in der Industrie", "Energie- und Umweltkonzepte für Regionen und Megastädte" sowie "Regenerative Energien" entwickelt werden.

Über die EnergieEffizienzAgentur.E2A

Die EnergieEffizienzAgentur.E2A gGmbH wurde 2001 gegründet. Die mittlerweile 20 Gesellschafter - im Wesentlichen Kommunen, Energieversorger, Handwerkskammern und Wohnungsbaugesellschaften aus der Region - zielen mit beispielhaften Modellprojekten und Kampagnen auf eine Verbreiterung des Energieeffizienzgedankens. Insbesondere die Synergieeffekte von Beschäftigung und Klimaschutz stehen im Vordergrund der Aktivitäten, die sich über ein umfangreiches Netzwerk in der Region entfalten.