Sonntag, 20. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 365334

Jugendliche aus der Metropolregion Rhein-Neckar für frische Tourismus-Ideen ausgezeichnet

Mannheim, (lifePR) - Die Metropolregion Rhein-Neckar hat gestern beim 5. Tourismustag im Mannheimer Rosengarten die Sieger des Jugend-Wettbewerbs "Heimat neu erfahren: Frische Tourismus-Ideen für die Region" prämiert. Für ihre neuen und kreativen Ansätze zur touristischen Vermarktung der Region wurden sechs Teams und drei Einzelbewerber ausgezeichnet. Der mit 2.000 Euro dotierte erste Preis ging an fünf Schüler des Gymnasiums am Kaiserdom Speyer für die "Kaiserdom APP - App durch die Stadt". Den zweiten Platz (1.000 Euro) sicherte sich die Geopark-AG des Burghardt-Gymnasiums Buchen für das Projekt "Eberstadter Erlebniswelten". Über dritte Plätze (je 400 Euro) freuten sich Schüler der Integrierten Gesamtschule Deidesheim-Wachenheim ("Brettspiel zur Metropolregion Rhein-Neckar") und der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Weinheim ("Weinheim - Sagenhaft") sowie die Jugendredaktion "Zoom" aus dem Haus der Medienbildung in Ludwigshafen ("LUtopie"). Anerkennungspreise (je 200 Euro) gingen nach Heidelberg, Ludwigshafen und Lambsheim. Aufgabe der 12- bis 21-Jährigen war es, besondere Orte, Sehenswürdigkeiten oder Landschaften ihrer Heimat für Gäste aus dem In- und Ausland erlebbar zu machen. Insgesamt beteiligten sich 54 junge Menschen mit 27 Beiträgen am Wettbewerb. Zu den Unterstützern zählten neben Hotels auch zahlreiche Freizeit- und Kultureinrichtungen aus der Region, die in den kommenden Monaten attraktive Praktikumsplätze für einige der Gewinner anbieten.

"Es ist gar nicht so einfach, konzeptionell zu denken und die Ergebnisse dennoch prägnant und leicht verständlich aufzubereiten.", so Autor Steffen Herbold stellvertretend für die Jury. "Diese komplexe Aufgabe haben die Jugendlichen prima gemeistert und tolle Ansätze für die touristische Vermarktung ihrer Heimat entwickelt". Der Jury gehörten neben Repräsentanten der drei Landestourismusorganisationen auch Marketing- und Kommunikationsexperten sowie Vertreter der gemeinschaftlichen Regionalentwicklung an. Ralph Schlusche, Verbandsdirektor des Verbands Region Rhein-Neckar, dankte der Jury für die ehrenamtliche Begleitung des Wettbewerbs und betonte zugleich die Attraktivität der Reiseziele in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Der Wettbewerb "Heimat neu erfahren: Frische Tourismus-Ideen für die Region" ist Teil des Regionalentwicklungsprojekts "Die Metropolregion Rhein-Neckar - Stadt, Land, Heimat". Mit diesem soll die Wahrnehmung für die Region bei den Einwohnern der Region gefördert und das Wir-Gefühl gestärkt werden. Hierzu macht das Projekt mit verschiedenen Aktionen aktuelle und historische Gemeinsamkeiten und Entwicklungen bewusst. Initiiert wurde es vom Verband Region Rhein-Neckar, der es in Kooperation mit dem Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH umsetzt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Masterstudierende der TH Wildau beim internationalen Workshop für Strategisches Management in Poznań/Polen

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Eine Gruppe von zehn Studierenden des Masterstudiengangs Europäisches Management der Technischen Hochschule Wildau nahm vom 16. bis 19. April...

Datenschutzgrundverordnung - ganz praktisch

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Für viele Betriebe ist die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutzgrundvero­rdnung (DSGVO) ein Damoklesschwert. Denn sie müssen bis zu...

Portraitfotografie und Modellieren von Händen und Füßen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Das Portrait ist unumstritten ein wichtiges fotografisches Genre. Es stellt Fragen nach Identität und Abbildbarkeit von Individuen. Es hat den...

Disclaimer