lifePR
Pressemitteilung BoxID: 100226 (Metropolregion Rhein-Neckar GmbH)
  • Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
  • M1, 4-5
  • 68161 Mannheim
  • http://www.m-r-n.com
  • Ansprechpartner
  • Frank Lesche
  • +49 (621) 12987-34

Bürgermonitoring 2009 der Metropolregion Rhein-Neckar ab sofort online

Die Metropolitaner sind erneut gefragt!

(lifePR) (Mannheim, ) Ab sofort sind die Bürger der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) wieder aufgerufen, ihre Meinung über die Region im Internet kund zu tun. Die nach 2007 zweite Auflage des sogenannten "Bürgermonitoring" konzentriert sich neben allgemeinen Fragen zur Bekanntheit und zur Bewertung der Region diesmal insbesondere auf die Themen "Sport" und "Gesundheit". Mitmachen können bis 29. Mai 2009 alle Bürgerinnen und Bürger der MRN auf der Internetseite www.buergermonitoring.de.

"Was fällt Ihnen spontan zur Metropolregion Rhein Neckar ein? Welches Thema ist Ihnen für die Entwicklung der Region besonders wichtig?" oder etwa "Welche Bedeutung haben Sport und Gesundheit in Ihrem Alltag?" lauten zentrale Inhalte der anonymen Befragung, die im Februar dieses Jahres bereits als repräsentative Telefonumfrage bei 2.000 Haushalten der MRN durchgeführt wurde. In Ergänzung dazu können sich ab sofort alle Metropolitaner auch im Internet an der Befragung beteiligen.

"Mit ihren persönlichen Einschätzungen leisten die Bürgerinnen und Bürger einen wichtigen Beitrag zur aktiven Mitgestaltung der Region. Durch das aktuelle Meinungsbild der Menschen und durch den Vergleich mit den Resultaten aus dem Online-Bürgermonitoring 2007 können wir konkrete Rückschlüsse auf den Erfolg unserer Regionalentwicklungsarbeit ziehen. Wir erwarten uns davon wieder wichtige Impulse für künftige Maßnahmen und Projekte", sagt Dr. Felix Gress, Geschäftsführer MRN GmbH, und hofft auf zahlreiche Beteiligung seitens der Bevölkerung.

Die Ergebnisse der Meinungsumfrage werden nach Ende der Online-Befragung bekanntgegeben. Das Bürgermonitoring wird alle zwei Jahre durchgeführt und ist Teil des umfassenden Projekts "Bürger in Bewegung", einer Kooperation zwischen dem Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN e.V.) und dem Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung in Speyer, das beratend begleitet wird von Sinus Sociovision, Heidelberg.