Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543337

Ostholstein per Rad

Projekt zur Qualitätssicherung der radtouristischen Infrastruktur im Kreis Ostholstein abgeschlossen

Hamburg, (lifePR) - Das Urlaubsthema „Rad fahren“ wird immer beliebter. Mittlerweile wollen 39 Prozent der Gäste in Schleswig-Holstein ihren Urlaub auch zum Fahrrad fahren nutzen. Für 21 Prozent sind die Radfahrmöglichkeiten vor Ort ein wichtiger Grund für ihre Reiseentscheidung.

Somit ist die Werterhaltung, Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der radtouristischen Infrastruktur ein wichtiger Beitrag zur Qualitätsoptimierung des Radverkehrsnetzes in der Metropolregion Hamburg. Sie dient der Stärkung der Wettbewerbspositionen der Ausflugziele und als Basis regionaler Vermarktungsaktivitäten, denn qualitativ gute radtouristische Angebote sind ein wichtiger Pluspunkt im Wettbewerb um Touristen.

Der Kreis Ostholstein hat mit Unterstützung des Zukunftsprogramms Wirtschaft und der Metropolregion Hamburg ein Projekt zur Optimierung und dauerhaften Sicherung seiner radtouristischen Infrastruktur durchgeführt. Es beinhaltet eine Überplanung und Befahrung des Kreisradwegenetzes. Dabei wurden ungeeignete Streckenabschnitte gestrichen, neue Wegführungen aufgenommen, regionale Themenrouten integriert und sämtliche Schilderstandorte digital erfasst. Ziel war es außerdem, ein System zur laufenden Qualitätssicherung zu entwickeln, damit die Beschilderung immer vollständig und zielführend bleibt.

Aus Anlass des Projektabschlusses möchten wir Ihnen die Projektergebnisse und den Handlungsleitfaden zur Qualitätssicherung im Kreis Ostholstein vorstellen:

am Mittwoch, 24. Juni 2015, um 11.00 Uhr
in das Gewerbezentrum Eutin, Großer Konferenzraum
Röntgenstraße 1
23701 Eutin

An dem Gespräch nehmen teil:
- Reinhard Sager, Landrat des Kreises Ostholstein
- Claus-Peter Matthiensen, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein,
- Karola Schalitz, Leiterin der Stabstelle Tourismus bei der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein
- Niels-Christian Rohde, Geschäftsführer Büro Lebensraum Zukunft
- Marion Köhler, Metropolregion Hamburg

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Rückruf - Was tun?

, Mobile & Verkehr, Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Mit Schreiben vom 15.09.2017 wendet sich die Porsche AG an Käufer des Porsche Cayenne V6 Diesel. In diesem Brief teilt die Porsche AG lapidar...

Dobrindt: 466,3 Millionen Euro für Infrastruktur

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Alexander Dobrindt hat Baufreigaben für sechs Neubauprojekte im Bereich Bundesfernstraßen (Autobahnen und Bundesstraßen)...

Dacia: Keine neuen Modelle in nächsten Jahren

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Dacia will in den nächsten Jahren keine neuen Modelle auf den Markt bringen. Damit bleibt es bei den aktuell nur fünf Modellen Sandero, Logan,...

Disclaimer