Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66115

Das große Bandduell steigt auf dem Bullenball

„V.I.P.-Lounge“ und „rocktool“ wollen Westfalens Partyband des Jahres werden

(lifePR) (Münster, ) Die Finalisten stehen fest: Zwei Gruppen aus Münster liefern sich beim "Bullenball" am 18. Oktober in der Halle Münsterland das große Bandduell. Während "V.I.P.-Lounge" die Großen der Szene covert, setzt "rocktool" auf Indie-Rock. Nur eine kann "Westfalens Partyband des Jahres 2008" werden - die Besucher der großen Landjugendparty haben es in der Hand.

Robbie Williams gegen die Red Hot Chili Peppers, Madonna gegen The White Stripes, Bon Jovi gegen die Beatsteaks - die musikalische Ausrichtung der beiden Finalisten könnte nicht unterschiedlicher sein. "Das wird mit Sicherheit spannend", freut sich Dietrich von Bischopink, Projektleiter bei der Halle Münsterland. Er saß mit in der fachkundigen Jury, ebenfalls dabei waren unter anderem Panikorchester-Bassist Steffi Stephan und GIG-Herausgeber Hubert Steinert. Leicht fiel die Vorauswahl nicht. "Wir hatten sehr viele starke Bewerber", verzeichnet er eine rege Teilnahme an der zweiten Auflage des Wettbewerbs "Westfalen rock!"

"Bei uns geben sich die Großen die Klinke in die Hand", sagt "V.I.P.-Lounge"-Frontmann Ralf Schwahl. Hits von Elton John bis Nena, "vom Original kaum zu unterscheiden", verspricht die Coverband aus Münster. Das Bandmotto lautet "...it's more than cover!", und was das bedeutet, wissen die Besucher von Eurocity-, Hafen- oder Kreuzviertelfest. Dort traten die sechs Musiker ebenso auf wie als Support von Stars wie Monrose, US5, Paul Young, DJ Ötzi oder Atze Schröder. Großen Wert legt "V.I.P.-Lounge" auf außergewöhnlich guten Sound, raffinierte Lichttechnik und vor allem auf den Kontakt zum Publikum.

Bei "rocktool", Münsters angesagter Indie-Rock Coverband, ist zunächst einmal klar, was das Publikum nicht zu hören bekommt: "tot gespielte Rockhymnen" sind den sechs Musikern ein Gräuel. "Die Rockmusik unserer Generation ist eben doch die beste", unterstreicht Drummer Stefan Schemmelmann. Dafür stehen Bands wie Mando Diao, Maximo Park oder The Killers. Gegründet hat sich "rocktool" vor acht Jahren, um auf den Abiturfeiern am münsterschen Kant-Gymnasium ordentlich abzurocken. Längst sind Auftritte auf dem Eurocityfest, auf Münsters Meile und bei diversen Stadt-, Hafen- und Landjugendfesten hinzu gekommen.

Beide Bands stellen sich am 18. Oktober auf dem "Bullenball" dem Publikum. Nach den beiden Auftritten entscheiden die Gäste, wer als "Westfalens Partyband des Jahres 2008" Nachfolger der "Billyboyz" wird. Auf den Sieger warten weitere große Auftritte, unter anderem auf "Europas größter Kegelparty" am 14. November in der Halle Münsterland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Musikschule mittendrin

, Musik, Verband deutscher Musikschulen e.V.

Zum Musikschulkongress des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) in Stuttgart hat der Verband einen Ausblick auf diesen bundesweit mit größten...

Quadro Nuevo meets Cairo Steps - Flying Carpet

, Musik, ebam GmbH

Seit über 20 Jahren sind Quadro Nuevo gewissermaßen die Schmetterlingssammle­r der Weltmusik: Als wegweisendes und erfolgreichstes deutsches...

Musikwochenende 12. bis 14. Mai

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

. 12. Mai 20:30 Uhr Mike Field (separate Meldung) 13. Mai 20 Uhr Orchestra Mondo www.orchestra­mondo.de Kommen Sie mit und begleiten das...

Disclaimer