Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665107

Neun Prozent Buchungsplus gegenüber Vorjahr

INHORGENTA MUNICH 2018

München, (lifePR) - Alle Zeichen stehen auf Wachstum: Die internationale Order- und Kommunikationsplattform für Schmuck und Uhren freut sich über großen Zuspruch bei den Ausstellern. Die Buchungszahlen für die Ausgabe 2018 (16. bis 19. Februar) liegen im Juli bereits neun Prozent über denen des Vorjahres (+ 8 Prozent bei der Fläche). Unter den Neu- oder Wiederausstellern finden sich prominente Marken wie die Schweizer Uhrenmarke Wenger oder die Schmuckmanufaktur Niessing.

„Nach dem schon starken Vorjahr freut uns dieses frühe Buchungsplus ganz besonders“, sagt die Projektleiterin Stefanie Mändlein. „Viele langjährige Aussteller halten uns die Treue – und wir konnten weitere prominente Marken und interessante Designer als Neu- oder Wiederaussteller gewinnen. So wird das Angebot der INHORGENTA MUNICH noch breiter und interessanter für den Fachhandel.“

Zu den Rückkehrern zählt die Vredener Schmuckmanufaktur Niessing, die erst kürzlich mit dem red dot Design Award und dem German Brand Award ausgezeichnet wurde. „Deutschland braucht eine starke Leitmesse und die wichtigen Marken sollten präsent sein. Die Messeleitung hat intensiv am Turn-Around gearbeitet – und wir sind überzeugt, dass sich die INHORGENTA in die richtige Richtung entwickelt“, sagt Geschäftsführer Sandro Erl zu den Gründen der Rückkehr auf die INHORGENTA MUNICH nach fünfjähriger Abwesenheit. „Wir freuen uns deshalb, hier die Niessing-Welt 2018 unseren bestehenden Partnern wie auch weiteren Premiumjuwelieren zu präsentieren.“

Ein Neuzugang in der Uhrenhalle A1 ist die bekannte Schweizer Uhrenmarke Wenger, die sich gleich neben ihrer Muttermarke Victorinox – seit 2017 auf der INHORGENTA MUNICH vertreten – präsentieren wird. „Wir haben unsere Marke komplett neu in Richtung sportlich-elegantem Lifestyle ausgerichtet und auch die Kollektion vollständig erneuert“, sagt Hartmut Rahn, Geschäftsführer der Wenger Deutschland GmbH. „Die INHORGENTA MUNICH ist für uns das beste Forum, um die neue Ausrichtung im deutschen und europäischen Markt und insbesondere unter den unabhängigen Juwelieren bekanntzumachen.“

Axel Fritsch – als ehemaliger Geschäftsführer von bastian inverun kein Unbekannter in der Branche – nutzt die INHORGENTA MUNICH 2018 zum Neustart. Er präsentiert gleich zwei neue Marken in der Halle B2 „Elegance & Lifestyle“: Die gerade neu gegründete, eigene Premium-Silberschmuckmarke „Fritsch Sterling“ und die dänische Silberschmuckmarke „Spirit Icons“, für die er den Deutschland-Vertrieb übernommen hat. „Als klar war, dass wir mit diesen neuen Marken in den Markt gehen, habe ich gleich das INHORGENTA Projektteam kontaktiert“, sagt er. „Um Neukunden zu gewinnen und neue Marken schnell bekannt zu machen, führt in Deutschland kein Weg an der INHORGENTA MUNICH vorbei. Durch das internationale Publikum haben wir zudem die Chance, auch vom Start weg Partner im Ausland zu gewinnen.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eine Liebe auf dem Lande, Eisengießer und Lokomotiven, Licht und Musik und ein Gleismädchen – Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Eines der ältesten Themen der Literatur ist eines der ältesten Themen der Menschen – die Liebe. Es mag wohl keine Zeit und keine mitunter noch...

Hybrid-Superyacht von Dynamiq und Studio F. A. Porsche feiert Weltpremiere

, Medien & Kommunikation, Kruger Media Brand Communication

Yachtbauer Dynamiq und Designunternehmen Studio F. A. Porsche zeigen erstmals GTT 115 Superyacht auf der Monaco Yacht Show vom 27.- 30.09.2017 Innen-...

Zur Kombination mit breiten Tastaturen: Die RollerMouse Pro3 Plus

, Medien & Kommunikation, ERGOTRADING GmbH

Immer wieder gleiche Mausbewegungen – das ist nicht nur ermüdend, sondern belastet Arm, Schultern und Nacken auf Dauer sehr. Insbesondere, wenn...

Disclaimer