Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 540506

Gemeinsam Segel setzen: Interboot lässt neue Veranstaltung zur Inklusion vom Stapel laufen

Premiere feiert die Veranstaltung 'Interboot Convention' am 24. und 25. September 2015 bei der internationalen Wassersport-Ausstellung - Starke Partner an Bord

Friedrichshafen, (lifePR) - "Auf dem Wasser tut sich was." Unter diesem Motto steht die neue 'Interboot Convention', die am 24. und 25. September 2015 während der Internationalen Wassersport-Ausstellung (19. bis 27. September 2015) in Friedrichshafen stattfindet. Bei der Veranstaltung wird diskutiert, wie Menschen mit Handicap Aktivitäten im kühlen Nass und den Segelsport im Speziellen ausüben können. "Das Thema Inklusion bewegt derzeit auch die Wassersport-Branche und wir wollen mit der Convention den Erfahrungsaustausch zwischen unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen fördern", betont Projektleiter Dirk Kreidenweiß. Neben zahlreichen Vorträgen und Diskussionsrunden wird es eine Sonderschau geben, die Hilfsmittel und Umbauten am Boot und im Hafen zeigt, mit denen auch Personen mit Beeinträchtigung am Wassersport teilnehmen können.

"Die Interboot bietet die ideale Plattform für die Convention. Wir arbeiten immer daran, die Freude am Wassersport zu transportieren und Interessierte zum Einsteigen und Mitmachen zu animieren. Jeder soll Spaß im und auf dem Wasser haben können und wir erhoffen uns, dass wir mit der 'Interboot Convention' neue Inklusionsprojekte und -initiativen im Bildungs- und Freizeitbereich anstoßen", erklärt Dirk Kreidenweiß. Die Veranstaltung wird die Themen "Inklusion und Teilhabe im Zeichen des Wassersports" sowie "Barrierefreiheit, Boote und Assistenzsysteme" behandeln. Darüber hinaus werden Projekte, Erfahrungen und Herausforderungen rund um die Inklusion im Segelsport vorgestellt. Christoph Schumann, die Stimme des Wassersports, wird durch das Programm führen. Die Idee für die neue Veranstaltung kam von der Foundation for Integrated Disabled Sailing (FIDS): "Uns ist es wichtig, die Integration und die Förderung von behinderten Menschen voranzutreiben. Der Segelsport eignet sich hervorragend zur Therapie, Persönlichkeitsbildung und Freizeitgestaltung. Mit der Interboot Convention erreichen wir nun zusätzliche Begegnungen, den notwendigen Erfahrungsaustausch und weitere Ideen für gemeinsame Initiativen", erklärt Fabian Schmid, Stiftung FIDS.

"Die 'Interboot Convention' gibt die Möglichkeit, die verschiedenen Aspekte des Segelsports mit Behinderten einem breiten Publikum zu präsentieren. Segeln ist gerade für Behinderte eine hervorragende Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten zu testen und die Grenzen auszuloten", hebt Wilfried Klein vom Deutschen Behindertensportverband hervor.

Ähnlich sieht das Dr. Ulrich Raichle, Vorstandsvorsitzender der Stiftung KBZO in Weingarten: "Inklusion ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die sämtliche Lebensbereiche betrifft. Auch und gerade den Sport. Begegnung und Bewegung wirken sich positiv auf die psychische und physische Entwicklung unserer Kinder aus. Die Möglichkeit, beim Segeln Teil eines Teams zu sein und die unmittelbare Auswirkung des eigenen Handelns zu erleben, sind sehr wertvolle Erfahrungen für unsere Schüler mit Behinderung. Etwas zu können, was viele andere - auch Menschen ohne Handicap - nicht können, nämlich segeln, stärkt Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein."

Auch der Bodensee-Segler-Verband ist beim neuen Projekt mit an Bord: "Der Bodensee soll befahren werden von Seglern, welche Erholung oder sportliche Herausforderungen darauf suchen. Dies gilt für alle Menschen, mit und ohne einer Beeinträchtigung in gleichem Maß. Die 'Interboot Convention' stellt eine Plattform dar, um diese Menschen zusammen zu bringen und das Potential im Segelsport aufzuzeigen", bekräftigt Markus B. Sagmeister, Präsident des Bodensee-Segler- Verbands.

Veranstaltet wird die Convention von der Messe Friedrichshafen. An der Organisation sind zudem der Bodensee-Segler-Verband, der Deutsche Segler- Verband, die Stiftung FIDS - Foundation for Integrated Disabled Sailing, der Deutsche Behindertensportverband e.V. sowie die Stiftung KBZO, der Verein Sailability.ch, das Paralympics Team, Speedwave und Ultramarin beteiligt.

Die Veranstaltung 'Interboot Convention' findet am Donnerstag, 24. und Freitag, 25. September 2015 statt. Anmeldung unter www.interboot.de/convention. Teilnahmegebühr 50 Euro. Die Interboot eröffnet ihren Besuchern die ganze Welt des Wassersports von Samstag, 19. bis Sonntag, 27. September 2015. Weitere Informationen unter www.interboot.de oder www.facebook.com/interboot.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

25 Jahre im Dienst für das Feriendorf Groß Väter See

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Am Donnerstag, den 28.06.2018 wird von 10.30 bis 11.30 Uhr nach über 25-jähriger Dienstzeit die Reservierungsleiteri­n des Feriendorfs Groß Väter...

Elastischer Ärger, Riesenwut auf Nina und ein unerhörter Tausch sowie das Experiment Liebe - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie gehen Menschen miteinander um? Wie gehen Männer mit Frauen um – und umgekehrt? Und was ist eigentlich Liebe? Ein Experiment mit ungewissem...

Kinoprogrammpreise der nordmedia

, Medien & Kommunikation, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

57 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind am 21. Juni 2018 mit einem Kinopro-grammpreis...

Disclaimer