Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 390669

Fische: Ein Freizeitvergnügen mit vielen Facetten

22. Internationale Messe für Angeln, Fliegenfischen und Aquaristik: Landesfischereiverband warnt vor Wasserkraft und bürokratischen Zwängen - Schöner Wohnen für Fische und Reptilien

Friedrichshafen, (lifePR) - Fische haben in der Bodenseeregion einen hohen Stellenwert. Deutlich wird dies jedes Frühjahr, wenn tausende Angel- und Aquaristik-Fans nach Friedrichshafen reisen, um in den Messehallen einen guten Einkaufsfang zu machen. Wenn am Freitag, den 8. März 2013 die 22. Aqua-Fisch ihre Tore öffnet, können sie sich bei 166 Ausstellern aus 13 Nationen und einem umfangreichen Rahmenprogramm über die neuesten Branchentrends informieren.

"Von Angelzubehör und Reisen, über die hohe Kunst der Fliegenfischerei und Hochseeangeln bis hin zu Schwarzwasser-Becken und exotischen Kampffischen - pünktlich zum Saisonbeginn bieten wir den Petri-Jüngern und Aquarianern aus dem internationalen Dreiländereck ein Angebot, das alle Wünsche abdeckt", beschreibt Projektleiterin Petra Rathgeber. Um die Laufwege weiter zu optimieren, belegt die Aqua-Fisch erstmals das Messegelände Ost. Die Halle A7 wird zur Anlaufstelle für Angel- und Fliegenfischfreunde, die Halle B5 richtet sich an die Fans der Aquaristik und im dazwischen liegenden Foyer sind Testbecken und zahlreiche Mitmachaktionen zu finden.

Die Angel-Nachfrage ist groß: "Allein in Deutschland beträgt der Jahresumsatz circa acht Milliarden Euro und verschafft 42 000 Menschen Lohn und Brot", weiß Ralf Oberacker, Präsident vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg. Das Bundesland zählt mit 150 000 Anglern - etwa 56 000 sind in Verbänden organisiert - zu den starken Fischereiländern der Nation. Angeln betrachtet der Experte als ein Hobby, das einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und Kreatur voraussetzt. Eine Vielzahl unterschiedlicher Techniken macht es zu einem einzigartigen Erlebnis mit starkem Erholungsfaktor. Der Anteil der Jugendlichen unter den Anglern liegt bei soliden zehn Prozent, was dem Verband noch nicht die großen Zukunftsprobleme anderer Sportarten beschert.

Eine umso größere Herausforderung sieht Ralf Oberacker in der Gefährdung für Fische. "Häufig landen diese in den Turbinen der Wasserkraft oder in den Mägen der Kormorane. Wasserkraftwerke sind schier unüberwindbare Hindernisse, lassen den Grund unserer Bäche verschlammen oder leiten das Wasser so aus, dass nur noch Rinnsale übrig bleiben. Es ist auf Dauer nicht hinnehmbar, dass Fische derart behandelt werden und der Artenschutz so mit Füßen getreten wird." Das Engagement der Fischer sorge für Optimismus, obwohl Gesetze und Verordnungen zu immer mehr Zwängen führen. Auf der Aqua-Fisch informiert der Landesfischereiverband die Besucher sowohl in Vorträgen wie auch am Stand darüber, dass nur ein ausgewogenes Verhältnis von Nutzung und Schutz die Gewässer und Fischbestände auf Dauer retten kann.

Freude an "Flosse & Schuppe"

Mit einer bunten und exotischen Flora und Fauna ist die Aqua-Fisch auch der jährliche Szenetreff für Liebhaber der Aquaristik und Terraristik. Als neuer Aussteller ist die Fördergemeinschaft "Leben mit Heimtieren (FLH) e.V. am Bodensee präsent. Erklärtes Ziel der markenneutralen Vereinigung von Mitgliedern der Gartencenter- und Zoofachhandelsbranche ist es, die positive Grundhaltung der Menschen gegenüber der Aquaristik und Terraristik zu stärken. "Heimtierhaltung bedeutet für den Menschen eine Aufwertung des Alltags und ist besonders wertvoll", unterstreicht Jörg Klöckner, Marketing- und Vertriebsleiter von Zoofachhandelspartner EFS. In bundesdeutschen Haushalten stehen seit Jahren rund 200 000 Aquarien. Etwa zehn Prozent der Aquarianer geben alljährlich ihr Hobby auf, was im Gesamtmarkt durch ebenso viele Neueinsteiger kompensiert wird. 2011 umfasste dieser nach Angaben des Industrieverbandes Heimtierbedarf (IVH) e.V. für Zierfisch-Bedarfsartikel 194 Millionen Euro (-3,5 %). Für Zierfischfutter (inkl. Teichfischfutter) gaben die Deutschen 64 Millionen Euro aus, was einem Zuwachs von 4,9 Prozent entspricht.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise:

Die Aqua-Fisch 2013 ist am Freitag, 8. März und Samstag, 9. März von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 10. März von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 9,50 Euro, ermäßigt sieben Euro. Für Familien ist ein Familienticket für 25 Euro erhältlich. Weitere Informationen unter: www.aqua-fisch.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Gesunde Hufe sind eine gute Grundlage für ein gesundes Pferd"

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Pkt. startete heute Morgen in der Hansestadt die Publikumsmesse HansePferd 2018, mit der der Veranstalter eine Publikumsdimension von ca. 50.000...

Arbeiten an der Hobelbank einer alten Dorfschreinerwerkstatt

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

In einer alten Dorfschreinerei noch einmal wie früher selber Hand anlegen, das können Kinder und Erwachsene unter Anleitung am Donnerstag, dem...

Kirner Bier- und Backeswanderung am 22. April 2018

, Freizeit & Hobby, Naheland-Touristik GmbH

Bewegung in der freien Natur, zwischendurch eine Spezialität aus dem Backes, dazu ein vollmundiges Kirner Bier – eine perfekte Kombination, die...

Disclaimer