Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 74229

Der Ohrwurm als Wohlfühl- und Gesundheitsfaktor

Musik für kleine und große Leute: MY MUSIC zeigt die Vielfalt der Musikpädagogik- und Therapie

Friedrichshafen, (lifePR) - Musizieren macht Spaß, schlau und kann zugleich Balsam für die Seele sein. Die zweite Auflage der Messe MY MUSIC informiert von 14. bis 16. November 2008 in Friedrichshafen unter anderem darüber, wie groß die musikalische Bandbreite inzwischen auch im pädagogischen und therapeutischen Bereich für Jung und Alt ist.

Alle Theorie ist grau. Deshalb wird die MY MUSIC unter dem Motto "Sehen - Hören - Fühlen" mit Live-Auftritten und Workshops den Besuchern Musik aus allen Sparten nahe bringen. Für einen besonderen Auftakt sorgt am Freitag, 14. November der "Tag der Klassenorchester". Dabei werden die unterschiedlichen Typen des Musizierens im Klassenverband im Rahmen offener Unterrichtsstunden vorgestellt. "Es gibt gemischt besetzte Klassenorchester, Bläser-, Mundharmonika-, Streicher-, Monochord- oder Blockflötenklassen", erklärt Musikreferentin Antonia Bott aus dem Kultusministerium in Stuttgart, "und zwar quer durch alle Schularten." Wie die Praxis zeigt, sorgt gemeinsames Musizieren für Entspannung und schweißt zugleich die Schüler enger zusammen. "Um noch mehr Pädagogen dafür zu motivieren, stehen die Verantwortlichen nach den Auftritten für Fragen wie Finanzierung, Organisation, Koordination oder Ausbildung zur Verfügung", betont Bott.

Wer Kinder für Musik interessieren will, der sollte so früh wie möglich damit anfangen. Musikalische Früherziehung mit Singen, Klatschen, Tanzen und rhythmischen Instrumenten sollen laut Johannes Grebe vom Kultusministerium dank der neuen Orientierungspläne bald in allen Kindergärten eingeführt werden. Ähnliche Angebote haben die Landesmusikschulen, die ebenfalls auf der Messe stark vertreten sind, im Programm.

Dass Musik hören und machen auch heilende Wirkungen hat, ist längst wissenschaftlich bewiesen. Auf der MY MUSIC zeigen drei Musiktherapeutinnen aus Oberschwaben in Workshops, in welchen Bereichen wohltuende Klänge eingesetzt werden können. Während Antje Leydel mit sanften Rhythmen und Wiegenliedern bei Schwangeren die Mutter-Kind-Bindung stärkt, sorgt Sabine Pfau mit meditativen Klängen für Entspannung und Kristin Schwarz mit freier Improvisation für Wohlgefühl.

Das Experimentieren mit Tönen und Klängen setzt Schwarz seit Jahren erfolgreich in der Psychiatrie ein, "aber auch Kleinkindern macht das Spaß". Auf Pionierpfaden bewegt sich dagegen noch ihre Kollegin Leydel mit Musik für Schwangere. "Untersuchungen in Amerika belegen inzwischen, dass das Kind dieses Wohlbefinden, das es dabei im Mutterleib entwickelt, mit ins Leben nimmt und irgendwann weitergibt", erklärt Antje Leydel. Bei den Workshops der drei Frauen geht es aber nicht nur meditativ zu, sondern auch zur Sache. Gleich mehrere Trommelworkshops mit afrikanischen Rhythmen sorgen beim Publikum für Lebenslust und gute Laune.

Aktuelle Infos und Neuheiten zur Messe finden Sie unter www.mymusic-expo.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

So reist Ihr Weihnachtsbaum sicher

, Familie & Kind, ARAG SE

Nordmanntanne oder Blaufichte – alle Jahre wieder die Suche nach dem schönsten Weihnachtsbaum. Wer sich die ausgewählte Konifere nicht unter...

Internationale Zusammenarbeit zur Beendigung der Misshandlung von Flüchtlingen in Libyen gefordert

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Laut Kommunikationsabteil­ung der Internationalen Vereinigung für Religionsfreiheit (IRLA) habe der jüngste Videobeweis eines Sklavenmarkts im...

Frisch erschienen & ab sofort verfügbar: Der neue Eventkalender ist da!

, Familie & Kind, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Informativ, kreativ, praktisch: Der Konstanzer Eventkalender stellt eine kompakte Übersicht der wichtigsten Veranstaltungen 2018 in der größten...

Disclaimer