Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 417587

Das Original gewinnt an Wert

Branchengespräch mit Oldtimer-Experten am Vortag der Klassikwelt Bodensee / Originalgetreue Autos als Kulturgut gewinnen an Bedeutung / 380 000 Oldtimer auf Deutschlands Straßen unterwegs

Friedrichshafen, (lifePR) - Originalität ist Trumpf: Oldtimer spielen von Freitag 14. bis Sonntag 16. Juni 2013 die Hauptrolle auf dem Messegelände in Friedrichshafen. Von klassischen Autos, Motorrädern und Traktoren an Land über Riva Boote und Amphibienfahrzeuge zu Wasser bis hin zu den Warbirds der Flying Bulls in der Luft ist alles dabei, wovon ein Oldtimer-Fan träumt. Dr. Götz Knoop, Vizepräsident des Bundesverbandes für Clubs klassischer Fahrzeuge (DEUVET) fasst bei einem Expertengespräch am Vortag der Messe die neuesten Entwicklungen zusammen: "Das Jahr 2012/2013 war nicht mehr so sehr vom Anlagegedanken geprägt, was wir als DEUVET auch sehr begrüßen. Es geht mehr um Oldtimer als Kulturobjekt und Originalität gewinnt weiterhin an Bedeutung in der Oldtimerszene."

Es bewegt sich etwas beim Thema historische Fahrzeuge: "Derzeit findet eine Besinnung auf Oldtimer als kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut statt", stellt Dr. Götz Knoop fest. "Das merkt man auch an der Wertentwicklung. Diese fällt abhängig vom Fahrzeug mittlerweile sehr unterschiedlich aus. Bei einem durchschnittlichen Kaufpreis von circa 15 000 Euro können beispielsweise Wertsteigerungen von bis zu 68 Prozent erreicht werden, jedoch nur bei einigen Marken wie beispielsweise beim Porsche 911 S Coupé oder Porsche 356 B Cabrio. Andere Fahrzeuge sind davon kaum betroffen oder es muss sogar mit einem Wertverlust gerechnet werden. Im Mittel über alle Oldtimer kann man allerdings von einer Wertsteigerung von durchschnittlich zehn Prozent ausgehen", so Dr. Götz Knoop. Dennoch sei die Entwicklung weg von der Wertanlage hin zum Kulturobjekt und Liebhaberstück deutlich festzustellen.

Auf den Trend der automobilen Denkmalpflege setzen auch die Europäische Union und der Oldtimer-Weltverband: So wurde von der EU eine Oldtimerdefinition festgelegt, die beschreibt, wann ein Auto als "Fahrzeug von historischem Interesse" gilt. Nämlich dann, wenn es vor mindestens 30 Jahren hergestellt oder zugelassen wurde, der Typ nicht mehr produziert wird und es mit historisch korrekter Vorgehensweise erhalten wurde. Die "richtige" Restaurierung von Auto-Klassikern steht auch bei der Charta von Turin im Fokus: "Die vom Oldtimer-Weltverband FIVA festgelegte freiwillige Selbstverpflichtung will die Fahrzeuggeschichte gemeinsam mit dem dazugehörigen Design, der entsprechenden Technik und Funktion sowie ihrer dokumentierten Historie erhalten. Der verantwortungsvolle Umgang mit historischen Fahrzeugen steht also im Mittelpunkt der Charta", erklärt Knoop.

Die Anzahl der historischen Fahrzeuge nimmt auch mit diesem Trend weiter zu: "Derzeit sind insgesamt 380 000 Oldtimer auf Deutschlands Straßen unterwegs, das sind 20 000 mehr als im vergangenen Jahr. Bei den H-Kennzeichen stieg die Zahl der Zulassungen von 231 064 auf 254 053 Fahrzeuge", fasst der Vizepräsident des Bundesverbands für klassische Fahrzeuge zusammen.

Matthias Kaemmer, Leiter Marketing bei der Fahrzeugakademie Schweinfurt kennt die aktuellen Trends bei der Restaurierung von Oldtimern: "Während früher zum Großteil die Bearbeitung von Blech die Hauptrolle spielte, rücken aktuell komplexe Mechanik und Elektronik immer stärker in den Vordergrund. Es sind Elektronikspezialisten gefragt, die die alte Software kennen und auch anwenden können."

Wer sucht, wird vielleicht bei der Oldtimer-Auktion am Samstag, 15. Juni 2013 ab 14 Uhr fündig, die das Auktionshaus Gut Bernstorf zum zweiten Mal im Foyer Ost organisiert. Michael Lehrberger, Auktionator und Geschäftsführer des Auktionshauses, erwartet wieder eine rege Beteiligung: "Im letzten Jahr wurden viele Fahrzeuge an Neukunden, also Messebesucher verkauft. Das spricht klar für die Einbindung der Auktion in die Klassikwelt Bodensee. Die Versteigerung im letzten Jahr lief sehr gut. Wir haben gut die Hälfte der Fahrzeuge verkauft. Das höchste Ergebnis erzielte ein 190 SL für knapp 100.000 Euro. Dementsprechend positiv blicken wir der diesjährigen Auflage entgegen."

Beim Messerundgang stellte Johannes Paulussen seinen roten Beradino vor, den er selbst entworfen und gebaut hat. Der Sportwagen mit Porsche-Technik wurde in neun Jahren vom ersten Strich bis zur TÜV-Plakette fertig gestellt und 2009 nochmals restauriert und modernisiert. Welche Änderungen des Originalzustandes noch zulässig sind, um ein H-Kennzeichen zu erhalten, zeigte Thomas Acker, Niederlassungsleiter DEKRA Automobil GmbH an einem VW Käfer. Fahrwerke und Stoßdämpfer sowie Tipps und Angebote zur Überholung dieser präsentierte Thomas Wörmann von der Firma Bilstein.

Rund 800 Aussteller präsentieren in 12 Messehallen Klassiker in allen Facetten. "Auch in diesem Jahr bietet die Klassikwelt Bodensee neben jeder Menge Liebhaberstücken ein ereignisreiches Rahmenprogramm wie die Klassikwelt-Parade am Freitag gesponsert von Junghans, die beliebte Airshow der Flying Bulls und das Rennen auf dem Boxenstop-Messerundkurs, eine Auktion, die lebende Werkstatt und vieles mehr. Hier ist für jeden Besucher das Passende dabei", ist Messechef Klaus Wellmann überzeugt.

Die Klassikwelt Bodensee und die Messe für nachhaltige Mobilität "e-mobility-world" finden von Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Juni 2013 parallel auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt. Öffnungszeiten: 9 bis 18 Uhr. Näheres im Internet unter: www.klassikwelt-bodensee.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der lohnende B (K-) lick auf EQUIMOO

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

EQUIMOO ist komfortabel, übersichtlich und voller hochwertiger Produkte für Pferde und Reiter aus dem Bereich Western-, Freizeit- und Wanderreiter....

Die beste Taktik fürs nächste Spiel!

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Auch neben der WM gibt es kleine Sensationen: Der Eurojackpot steht nun in der 5. Woche in Folge bei 90 Millionen Euro. Das ist einzigartig in...

Konstanzer Weinfest 2018: Genussmomente, südliches Flair und vieles mehr

, Freizeit & Hobby, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Live-Musik, Weingenuss und viel gute Laune: Vom 25. bis 28. Juli begrüßt das Konstanzer Weinfest Einheimische und BesucherInnen herzlich auf...

Disclaimer