Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548940

Messe Frankfurt baut für die IAA

Rolltreppenturm an der Halle 3 errichtet/ Heute Einhub

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Nach rund acht Monaten Planungs- und Bauzeit wird pünktlich zur 66. IAA-Pkw, die vom 17. bis 27. September 2015 stattfindet und von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet wird, eine Außenrolltreppe von der Agora, dem Freigelände im Ostteil des Messegeländes, zur Halle 3.1 in Betrieb genommen. Ein wichtiges Etappenziel für dieses Projekt war der heute erfolgte Einhub der rund 21 Tonnen schweren Rolltreppe.

"Mit der Rolltreppe ermöglichen wir den unmittelbaren Zugang zur oberen Ebene der Halle 3, erhöhen den Nutzen der Halle und machen sie so noch attraktiver für unterschiedliche Veranstaltungsformen", sagt Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. "Damit kommt die Messe Frankfurt den Wünschen zahlreicher Aussteller und Verbände nach." Klaus Bräunig, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betont: "In der Halle 3.1 wird auf der weltweit wichtigsten Automobilmesse die 'New Mobility World' zu sehen sein. Dieser neue Ausstellungsbereich zeigt die Mobilität von morgen, vor allem den Megatrend vernetztes und automatisiertes Fahren. Damit schafft der VDA eine neuartige Plattform, die den Menschen mit seinen sich ändernden individuellen Mobilitätsbedürfnissen in den Mittelpunkt stellt. Für die vielen IAA-Besucher wird der Zugang zur oberen Ebene der Halle 3 jetzt einfacher."

Als freitragendes Bauwerk konstruiert steht die Fahrtreppe auf einem geschweißten Rundrohr-Stahlgerüst, welches sich optisch an das Traggerüst der Messehalle 3 anlehnt. Die Fahrtreppe hat eine Länge von 15 Meter Höhe. Die Dimensionierung der Tragwerkelemente bietet die Option, eine zusätzliche Fahrtreppe zu installieren, um die Fahrtreppen dann in Wechselschaltung zu betreiben.

Die Baukosten liegen bei rund 1,2 Mio. Euro und sind, neben zahlreichen stattfindenden Modernisierungsarbeiten (Eingang Halle 9, Umbau/ Neubau Café Pergola, Halle 6), eine Investition in die Qualität des Messegeländes und deren Infrastruktur.

Messe Frankfurt Exhibition GmbH (Techtextil)

Die Messe Frankfurt ist mit rund 554 Millionen Euro Umsatz und 2.130 Mitarbeitern eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein globales Netz aus 29 Tochtergesellschaften und 57 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 160 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2014 organisierte die Messe Frankfurt 121 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Die 592.127 Quadratmeter große Grundfläche des Messegeländes umfasst zehn Hallen.

Weiterhin betreibt das Unternehmen zwei Kongresszentren. Für Events aller Art ist die historische Festhalle einer der beliebtesten Veranstaltungsorte Deutschlands. Die Messe Frankfurt befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer