Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 271855

Neues Vortragsareal "Let's talk about..." im Foyer der Hallen 5.1/6.1 zeigt aktuelle Marktentwicklungen auf

Hochklassiges Programm mit renommierten Referenten an den ersten drei Messetagen

Frankfurt am Main, (lifePR) - .
Zentrale Themen: Objektausstattung und Nachhaltigkeit

Aktuelle Marktentwicklungen der textilen Einrichtungsbranche stehen im Fokus des neuen Vortragsareals "Let's talk about..." auf der Heimtextil. Während der internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien vom 11. bis 14. Januar 2012 in Frankfurt am Main entsteht im Foyer der Hallen 5.1/6.1 ein zentrales Informationsforum. An den ersten drei Messetagen liegt der Themenschwerpunkt bei der Objektausstattung und Nachhaltigkeit. In Zusammenarbeit mit der Architekturzeitschrift AIT und dem Hotelverband Deutschland (IHA) wurden renommierte Referenten gewonnen. Alle Vorträge werden simultan ins Englische übersetzt.

"Mit dem neuen Vortragsareal 'Let's talk about...' bieten wir insbesondere Architekten, Planern und Entscheidern in Hotellerie und Gastronomie aber auch allen anderen Besuchern und Ausstellern einen zentralen Anlaufpunkt, um sich über neue Entwicklungen in der Branche zu informieren", berichtet Olaf Schmidt, Vice-President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. "Zu den derzeit beherrschenden Themen im Objektgeschäft und auf dem Gebiet des nachhaltigen Wirtschaftens konnten wir mit unseren Partnern AIT und IHA ein sehr attraktives Programm zusammenstellen."

Grüne Themen machen den Auftakt

Ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit in Produktion und Produktentwicklung steht der erste Messetag. Ab 13 Uhr beleuchten Experten für grüne Textilien unter anderem den nachhaltigen Konsum und die Verbrauchermacht in Zeiten des Social Web. Aktuelle Marktentwicklungen und Trends im Öko-Segment sind dabei ebenso ein Thema wie die Verantwortung der Branchenteilnehmer innerhalb der textilen Kette. Zudem setzt sich ein australischer Woll-Spezialist mit der Allergieproblematik von Wolle auseinander.

Nachhaltige Hotelkonzepte

Auch der zweite Messetag widmet sich grünen Themen. Ab 10 Uhr geht es unter dem Stichwort "Green Hospitality" um die Balance zwischen Ökologie und Ökonomie im Gastgewerbe. Der Hotelverband Deutschland (IHA) und namhafte Branchenexperten geben praktische Tipps und Anregungen. Unter anderem wird der Frage nachgegangen: Wieviel Nachhaltigkeit rechnet sich in der Hotellerie? Ab 13 Uhr stellen Referenten zeitgemäße und innovative Hotelkonzepte auf nachhaltiger Basis vor. Unter dem Stichwort "Future Hotel" haben Fachleute der Architekturzeitschrift AIT eine spannende Vortragsreihe mit abschließender Podiumsdiskussion erarbeitet. Im Rahmen von "Let's talk about..." finden ab 17.30 Uhr Preisverleihungen statt. Prämiert werden die Gewinner des neunten Innovationspreises Architektur Textil Objekt, des International Hotel Application Awards sowie des AIT Trendscoutings auf der Heimtextil.

Luxus in Architektur und Innenarchitektur

Mit "Luxury - neuer Luxus in Architektur und Innenarchitektur" ist das Programm des Messefreitags überschrieben, das ebenfalls von den AIT-Profis ausgearbeitet wurde. Ab 13 Uhr werden Fragen aus dem Premiumsegment aufgegriffen: Wie kann Luxus aus architektonischer Sicht definiert werden? Was bedeutet Luxus im Büro-, Hotel- oder Ladenbau? Kann Luxus nachhaltig sein? Und ist Nachhaltigkeit Luxus? Zum Abschluss des Tages wird ein prominent und interdisziplinär besetztes Podium aus Architekten, Innenarchitekten, Designern, Philosophen und Literaten in einer Diskussionsrunde die Themenreihe beschließen.

Führungen für Architekten

Am 12. und 13. Januar bieten Redakteure der Fachzeitschrift AIT interessierten Fachbesuchern Führungen an - speziell auf die Ansprüche von Architekten zugeschnitten. Bei den Rundgängen werden Produktinnovationen renommierter Aussteller im Objektbereich vorgestellt. Sammelpunkt der Führungen ist das Vortragsareal.

Ausführliche Informationen zum Programm und den Referenten von "Let's talk about..." gibt es unter: www.heimtextil.messefrankfurt.com

Informationen zum weltweiten Veranstaltungsportfolio für die Textilindustrie der Messe Frankfurt finden Sie unter: www.texpertise-network.com

Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Die Messe Frankfurt ist mit 448,3 Millionen Euro Umsatz und weltweit über 1.600 aktiven Mitarbeitern das größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften, fünf Niederlassungen und 52 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2010 organisierte die Messe Frankfurt 87 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Acryl, Stahl Emaille oder Mineralguss Badewanne?

, Bauen & Wohnen, Skybad GmbH

Sie haben sich entschieden zu bauen oder zu sanieren und Sie möchten eine Badewanne im Badezimmer haben? Sicherlich stellen Sie sich die Frage,...

Eigenleistung: Helfer beim Bau eines Massivhauses richtig absichern

, Bauen & Wohnen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Dank der nach wie vor historisch niedrigen Hypothekenzinsen „ist der Bau eines Massivhauses zu mietähnlichen Konditionen oder noch günstiger...

TÜV SÜD re-zertifiziert Neutor Galerie in Dinslaken

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD Advimo hat das Einkaufscenter Neutor Galerie in Dinslaken im September 2017 erfolgreich nach BREEAM DE Bestand re-zertifiziert und erneut...

Disclaimer