Landwirtschaftsminister Brunner: RegioAgrar Bayern die Plattform für Praxis-Lösungen

(lifePR) ( Augsburg, )
Bei der vierten Fachmesse RegioAgrar Bayern vom 4. bis 6. Februar 2014 in Augsburg stellt die Viehwirtschaft einen Schwerpunkt im breit gefächerten Aussteller- und Fachvortrags­programm dar.

Helmut Brunner, der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten würdigt die RegioAgrar Bayern, sie habe sich "mit ihrem breiten Angebot aus den Bereichen Viehzucht, Futtermittel, Stallbau und Stalltechnik, Landmaschinen, Saatgut, Informationstech­nologie und Regenerative Energien zu einem wichtigen Marktplatz und einer Informations­platt­­form für die Agrarwirtschaft der Region entwickelt".

Landwirte, die sich über Neuigkeiten informieren wollen oder Investitionen planen, finden, so Landwirtschaftsminister Brunner, hier einen guten Überblick über praxistaugliche Lösungen und treffen auf kompetente Ansprechpartner. Brunner ist überzeugt, dass auch die gute Stimmung und hohe Investitionsbereitschaft in der bayerischen Landwirtschaft zum Erfolg der RegioAgrar Bayern beitragen wird.

In Bayerisch-Schwaben, dem primären Einzugsbereich der regionalen süddeutschen Landwirtschaftsmesse, liegt die Viehwirtschaft teilweise deutlich über dem Landes­durch­schnitt des Freistaats. Das gilt beispielsweise für den durchschnittlichen Rinderbestand je Betrieb mit 60 (Bayern 58) Stück, vor allem für die Zahl der Milchkühe mit 55 (Bayern 38) Stück und die Milchanlieferung von 3.460 (Bayern 2.312) Kilogramm je Hektar Landwirt­schaftsfläche. Daneben beträgt der durchschnittliche Schweinebestand je Betrieb 230 (Bayern 180) Stück.

Bei der Bodennutzung bewirtschaften Schwabens Landwirte 7,5% der Fläche ökologisch, während es für Bayern insgesamt 6,1% sind. Auch die Bruttowertschöpfung der Land- und Forstwirtschaft am gesamten bayerischen Wirtschaftsaufkommen liegt mit 1% über dem Landesdurchschnitt und betrug nach der jüngsten Statistik knapp 500 Millionen (Bayern insgesamt 3,4 Milliarden) Euro.

Das jüngste Agrar- und Konjunkturbarometer weist für die Landwirtschaft insgesamt steigende Investitionstätigkeit vorwiegend für Ställe, Stalltechnik und Maschinen aus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.