"Wir müssen das Alter als Chance begreifen"

Demografiemanagement als Erfolgsfaktor / Demografie und Diversity im Mittelpunkt der HR-Konferenz "Rente mit 99 - Eine Chance für Unternehmen?!"

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
"Das Ziel muss es sein, das Alter als eine Chance und nicht als Handicap zu begreifen. Am Weltmarkt führend bleibt Deutschland nur, wenn es gelingt, möglichst alle erwerbstätigen Menschen in den Wertschöpfungsprozess zu integrieren und von ihren Erfahrungen und Kenntnissen zu profitieren", so lautete das Resümee von Monika Rühl, Leiterin Change Management and Diversity bei der Lufthansa AG und eine der Referenten auf der HR-Konferenz "Rente mit 99 - Eine Chance für Unternehmen?!", die am 8. März 2010 von der Agentur für Interne Kommunikation Internal Relations GmbH in Kooperation mit Mercer Deutschland in der IHK Frankfurt ausgerichtet wurde.

Marion Kopmann, Geschäftsführerin der Internal Relations GmbH, erklärt: "In den Unternehmen ist ein anderer Umgang mit dem Thema Alter erforderlich. Dabei ist der Aufbau einer Wertschätzungskultur von großer Bedeutung. Jung und alt müssen so miteinander vernetzt werden, dass Verständnis füreinander geschaffen wird und kein Wissen verloren geht. Ziel der Konferenz war es, aufzuzeigen, welche konkreten Beiträge die Einheiten Human Resources und Communication zum Demografiemanagement liefern können."

Die praktische Umsetzung dieser Maxime kommt in den meisten Unternehmen derzeit jedoch noch zu kurz. "Obwohl sich viele Arbeitgeber der Relevanz des demografischen Wandels bewusst sind, stellen dringlichere Aufgaben häufig die ganzheitliche Auseinandersetzung mit diesem Thema in den Hintergrund. Unternehmen sollten jedoch die individuellen Risiken kennen, um über die richtigen Strukturen und Mitarbeiter zu verfügen und so langfristig zukunftsfähig zu bleiben", erläuterte Norbert Englert, Geschäftsführer von Mercer Deutschland, in seinem Auftaktvortrag.

Das Alter der Mitarbeiter ist dabei nur eine der Herausforderungen, denen sich Unternehmen gegenüber sehen. So zeichnen sich die Belegschaften heute oftmals durch ein hohes Maß an Heterogenität aus. "Die Vielfalt der Lebensentwürfe in unserer Gesellschaft macht es notwendig, dass wir in den Unternehmen nach Antworten suchen, effizient und flexibel mit den Anforderungen der Mitarbeitenden umzugehen", sagt Ursula Schwarzenbart, Leiterin des Global Diversity Office bei der Daimler AG, die über Flexibilität im Alltag in ihrem Unternehmen berichtete. Diversity- Management schaffe den Rahmen dafür, die Flexibilitätsanforderungen aufzunehmen und gleichzeitig die unternehmerischen Notwendigkeiten einzubringen.

Rouben Halajian, Leiter Internationale Personalpolitik bei der Metro AG, zeigte in seinem Praxisvortrag auf, wie unterschiedliche Mitarbeiterpotenziale erkannt und genutzt werden können, um langfristig die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten: "Wir sehen Vielfalt nicht als Manko oder gar als Verwaltungsaufgabe, sondern vielmehr als Gewinn für das Unternehmen. Unsere Mitarbeiter bringen viele verschiedene Kompetenzen mit, die wir fördern müssen und möchten."

In der anschließenden Podiumsdiskussion zum Thema "Jung und Alt - Altersstrukturen als Erfolgsfaktor" kamen neben den Referenten auch die Geschäftsführenden Gesellschafter der Start-up Unternehmen MoschMosch GmbH und Tetra Capital GmbH zu Wort. Es wurde deutlich, dass die generationenübergreifende Zusammenarbeit von den Mitarbeitern gleichermaßen hoch geschätzt wird und gerade junge Unternehmen hier neue Wege einschlagen.

Über Internal Relations GmbH (www.internal-relations.com)

Internal Relations bietet Analyse, Beratung, Konzeption und Realisierung von Interner Kommunikation innerhalb von nationalen und internationalen Unternehmen an. Dabei liegen die Stärken von Internal Relations sowohl in der Regelkommunikation wie Newsletter, Mitarbeiterzeitungen oder Intranet als auch in der Konzeption und Umsetzung von komplexen Kommunikationslösungen im Rahmen von Change- Prozessen. Hierbei achtet Internal Relations insbesondere auf die Integration von HR und Communication.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.