Bayerische Staatsmedaille für Jürgen Schmidt

Gründer und Vorstandssprecher der memo AG erhält Ehrung für Verdienste um Umwelt und Gesundheitum Umwelt und Gesundheit

(lifePR) ( München/Greußenheim, )
Nach dem B.A.U.M.-Umweltpreis 2001 und der Auszeichnung zum "Ökomanager des Jahres 2007" kann sich Jürgen Schmidt, Gründer und Vorstandssprecher des fränkischen Spezial-Versenders memo, nun über eine weitere Ehrung seiner Person freuen: Am 25. Juli 2008 verlieh Dr. Otmar Bernhard - Staatsminister im Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz - Jürgen Schmidt feierlich die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um Umwelt und Gesundheit in München.

19 Persönlichkeiten und Einrichtungen wurden am Donnerstag, 25. Juli 2008, in Mün-chen mit der Staatsmedaille für Verdienste um Umwelt und Gesundheit geehrt - darunter auch Jürgen Schmidt, der 1990 in Würzburg die nachhaltig orientierte memo AG gründete: heute das führende Versandhaus für umwelt- und sozialverträgliche Produkte für Büro, Schule und Haushalt. "Herr Schmidt setzt sich seit vielen Jahren vorbildlich für die Belange der Umwelt ein", konstatiert Staatsminister Dr. Otmar Bernhard in seiner Laudatio für den Preisträger. 'Nachhaltig gut', der Slogan der memo AG, sei für ihn keine Marketing-Strategie, sondern Credo und Lebensmotto zugleich.

Die Vision einer erfolgreichen, nachhaltigen Wirtschaftsweise wird bei memo Realität

Was mit dem Verkauf von "Umweltschutzpapier"-Heften auf dem Schulhof begann, baute Jürgen Schmidt innerhalb von 25 Jahren zu einem europaweit tätigen Versand-haus aus - mit rund 100 Mitarbeitern, mehr als 10.000 ökologisch durchdachten, sozialverträglichen und dabei preiswerten Artikeln (darunter 400 memo-Markenprodukten) und über 120.000 Kunden. Dabei findet seine Vision eines rundum nachhaltig agierenden Unternehmens in allen Bereichen der memo AG Umsetzung: Ob Firmengebäude, Mitarbeiterstruktur, Sortimentsauswahl oder Logistik - alle strategischen Entscheidungen, aber auch jede Einzelmaßnahme bei memo basieren auf ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien.

"Ich war schon immer davon überzeugt, dass eine nachhaltige Wirtschaftsweise mehr Perspektiven bietet", bekräftigt Jürgen Schmidt anlässlich der Ehrung durch die Bayerische Staatsregierung. "Neben dem wirtschaftlichen Erfolg der memo AG sind es auch Auszeichnungen wie diese, die mich motivieren, weiter an der konsequenten Umsetzung meiner Philosophie zu arbeiten."

Unternehmer-Vita von Jürgen Schmidt

1980 Start mit Sammelbestellungen für „Umweltschutzpapier“. Zunächst beliefert Jürgen Schmidt nur seine Mitschüler, bald darauf Schulen in ganz Deutschland.

1982 Jürgen Schmidt meldet seine erste Einzelfirma an und baut seinen „Handel mit umweltfreundlichen Produkten“ während der Studien- und Lehrzeit zu einem regionalen Großhandel für Schreib- und Papeteriewaren aus.

1989 Mit drei Partnern gründet er die Recover GmbH, mit ihm als geschäftsführenden Gesellschafter.

1990 Das Versandhaus erhält einen neuen Namen: Nach der Gründung einer weiteren GmbH erscheint der erste Katalog von memo, „dem Firmenausstatter für Umweltbewusste“.

1993 Aufgrund der hohen Nachfrage erscheint der erste Spezialkatalog mit umweltverträglichen Werbemitteln und Präsenten.

1996 Zusammen mit dem Möbelhersteller TREND entwickelt memo ein komplettes Massivholz-Büromöbelprogramm. Kurz darauf erscheint der erste Spezialkatalog für Büroeinrichtungen.

1998 Als erstes Unternehmen in der Branche bietet memo das gesamte Sortiment in einem Online-Shop an.

1999 Die Recover GmbH und die memo GmbH werden zur memo AG verschmolzen, Jürgen Schmidt wird Vorstandssprecher.

2002 Die Spezialkataloge für Bürobedarf und Schulartikel, Büromöbel und Werbeartikel werden zu einem 600seitigen Gesamtkatalog unter dem Claim „nachhaltig gut“ gebündelt.

2004 Der erste Katalog mit ausgewählten Angeboten für private Endverbraucher erscheint.

2005 Für das ständig erweiterte memo-Markenartikel-Programm wird ein europaweites Netz von Partnern und Wiederverkäufern aufgebaut.

2006 Nach der erstmaligen Präsentation des Markensortiments auf der BioFach
(der Welt-Leitmesse für ökologische Konsumgüter) folgt die Platzierung in den ersten bundesdeutschen Bio-Supermärkten. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur führenden Non-Food-Marke im Ökobereich - Jürgen Schmidts nächste
unternehmerische Vision.

2007 Zum 25-jährigen Jubiläum als selbständiger Unternehmer realisiert Jürgen Schmidt ein weiteres wichtiges Ziel: Die memo AG wird zum „klimaneutralen“ Unternehmen.

Die Umweltstiftung WWF Deutschland und das Wirtschaftsmagazin „Capital“
küren Jürgen Schmidt zum „Ökomanager des Jahres 2007“ in der Kategorie
der mittelständischen Unternehmer.

2008 Der Bayerische Staatsminister Dr. Otmar Bernhard verleiht Jürgen Schmidt die Staatsmedaille für Verdienste um Umwelt und Gesundheit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.