Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157980

Raumluftreinigungssystem M-WRG von Meltem erhält ECARF-Auszeichnung für allergikerfreundliche Produkte

(lifePR) (Alling b. München, ) Pollenallergien haben in den letzten Jahren an Stärke und Häufigkeit zugenommen und jedes Jahr sind mehr Menschen von ihnen betroffen. Der beste Schutz vor Allergien ist, den Kontakt mit den Schadstoffen zu vermeiden. Jedoch auch vor Blütenstaub relativ gut geschützte Innenräume müssen regelmäßig gelüftet werden. Erfolgt die Außenluftzufuhr über das Fenster, sind den Pollen dann "Tür und Tor" geöffnet. Umgehen lässt sich das Problem durch den Einbau von Geräten für eine kontrollierte Wohnraumlüftung, wie sie die Meltem Wärmerückgewinnung GmbH & Co. KG, Alling, anbietet. Die Lüftungseinrichtungen mit der Bezeichnung M-WRG erhielten jetzt mit dem ECARF-Zertifikat eine Auszeichnung als allergikerfreundliche Produkte.

Die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) mit Sitz am Universitätsklinikum Charité in Berlin prämiert Produkte, die Allergikern das Leben erleichtern. Das Siegel steht für eine geprüfte Qualitätssicherung und dient Verbrauchern als Richtlinie im Zusammenhang mit Allergiefragen. Es unterstützt darüber hinaus die Forschung in der Allergologie und die Verbreitung der höchstmöglichen Qualitätsstandards bei allergikerfreundlichen Produkten.

M-WRG Lüftungsgeräte aus dem Hause Meltem erfüllen alle Kriterien für die Auszeichnung. Die in die Außenwand von Gebäuden integrierten Lüftungsanlagen führen die verbrauchte Luft und die zu hohe Raumfeuchte aus dem Gebäudeinneren ab.

Auch die in der Raumluft enthaltenen Schimmelpilzsporen gelangen auf diese Weise nach Außen. Ein Allergien auslösender Schimmelbefall an den Wänden kann so gar nicht erst entstehen. Darüber hinaus erfolgt durch die kontinuierliche Lüftung der Abtransport von CO2, Hausstaub als Grundlage von Milben sowie von schädlichen Ausdünstungen aus Heimtextilien,

Wandfarben und Mobiliar. So wird Ermüdungserscheinungen und Asthma wirkungsvoll vorgebeugt und Allergiker können wieder erleichtert aufatmen.

Parallel zum Abtransport der verbrauchten Luft wird von Außen neue Luft zugeführt. Um Allergiker optimal schützen zu können, sind alle Lüftungsgeräte von Meltem mit einem Pollenfilter ausgestattet. Sollen die Innenräume besonders geschützt werden, stehen optional spezielle Allergiker- und Aktivkohlefilter zur Verfügung. Sie garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit und schützen außerdem, in der Aktivkohleversion, vor Schadgasen, Ozon, Stickoxiden und Feinstaub.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Reform der Hilfsmittelversorgung (HHVG) verabschiedet

, Gesundheit & Medizin, Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik

Das am 16. Februar 2017 vom Bundestag verabschiedete Hilfsmittel-Reformgesetz (Heil- und Hilfsmittelversorgun­gsgesetz – HHVG) stellt Weichen...

Mitsingkonzert im Christophsbad: Heilsames Singen mit Susanne Mössinger und Klaus Nagel

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Göppingen: Unbeschwertes Singen ist eine wohltuende Kraftquelle im Alltag. Daher lädt das Klinikum Christophsbad am Donnerstag, dem 9. März von...

Schnellere Hilfe für psychisch Erkrankte

, Gesundheit & Medizin, NOVITAS BKK

Die Duisburger Krankenkasse Novitas BKK bietet psychisch erkrankten Versicherten proaktiv mit Programmen wie PAULI und SYSTHEB schnellere Hilfe...

Disclaimer