Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137909

ADAC unterstützt Traumastiftung der MHH mit 20.000 Euro

Spende soll Forschung zum Thema Tissue Engineering in der Unfallchirurgie fördern

Hannover, (lifePR) - 20.000 Euro für die Traumastiftung der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH): Diese Summer überreichten Hans-Henning Hübschmann, Schatzmeister des ADAC Niedersachsen , und Dr. Hans-Henry Wieczorek, Geschäftsführer des ADAC Niedersachsen, an Professor Dr. Christian Krettek, Direktor der Klinik für Unfallchirurgie. "Professor Krettek und sein Team in der Unfallchirurgie kümmern sich in besonderem Maße um jugendliche Unfallopfer, dieses Engagement möchte der ADAC erneut unterstützen" sagte Dr. Wieczorek. Die Traumastiftung wurde 2004 von Professor Krettek zur Unterstützung der Unfallchirurgie gegründet. Sie engagiert sich seit fünf Jahren einerseits für Forschung und Entwicklung und andererseits dafür, die Weiterbildung junger Chirurgen weiter zu fördern. "Forschung kostet viel Geld. Mit diesem großzügigen Beitrag können wir unser aktuelles Projekt, die Stiftungsprofessur zum Tissue Engineering, weiter unterstützen", betonte Professor Krettek.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auszeichnung für engagierte Jugendliche

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Gewinner des baden-württembergischen Jugenddiakoniepreise­s 2017 sind gestern Nachmittag beim Reformationsfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz...

Wechsel in der Redaktion der methodistischen Kirchenzeitung "unterwegs"

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In einem Gottesdienst am 21. September in Kassel hat der Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland (EmK), Harald Rückert,...

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Disclaimer