Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 499209

Medigenes Medikament Veregen® kommt in Kanada auf den Markt

Martinsried/München, (lifePR) - Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard) gibt bekannt, dass der Vermarktungspartner Paladin Labs Inc. (die Triton Pharma übernommen haben) die Markteinführung des Medikaments Veregen® zur Behandlung von Genitalwarzen in Kanada gestartet hat. Im Rahmen der Lizenzvereinbarungen ist Medigene an den Veregen®-Verkaufserlösen beteiligt und erhält Umsatz-Meilensteinzahlungen.

Veregen® ist bisher in den USA, in 15 europäischen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Serbien, Niederlande, Belgien, Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Polen) und in Taiwan auf dem Markt sowie in weiteren Ländern zugelassen. Es bestehen mehrere Vertriebspartnerschaften in Europa, Asien und Amerika.

Über Veregen®: Veregen® zur topischen Behandlung von externen Genitalwarzen enthält ein Konzentrat von Katechinen definierter Zusammensetzung, das aus grünem Tee gewonnen wird. 2012 wurde Sinecatechins 10 % & 15 % Salbe (Veregen®) in die europäische Leitlinie zur Behandlung von Genitalwarzen aufgenommen. Zudem ist Veregen® (Sinecatechins 15% ointment) auch in den Behandlungsrichtlinien für sexuell übertragbare Krankheiten ("Sexually Transmitted Diseases Treatment Guidelines") der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde als empfohlene Therapieoption gelistet.

Über Paladin Labs Inc.: Paladin Labs Inc. mit Sitz in Montreal, Kanada, ist ein kanadisches Pharmaunternehmen, das sich auf die Akquisition und Einlizensierung von innovativen Pharmaprodukten für den kanadischen Markt wie auch für ausgewählte neue Märkte konzentriert. Mit ihrem Team von Marketing- und Vertriebsexperten zählt Paladin zu den führenden kanadischen Pharmaunternehmen. Paladin ist eine Betreibergesellschaft von Endo International plc, einem weltweiten Pharmaunternehmen mit Fokus sowohl auf die Verbesserung der Lebensumstände von Patienten als auch auf die Steigerung des Unternehmenswertes. Weitere Informationen unter www.endo.com

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® und Veregen® sind Marken der Medigene AG. Polyphenon E® ist eine Marke der Mitsui Norin Co., Ltd. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

MediGene AG

Die Medigene AG (Frankfurt: MDG1, Prime Standard) ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Medigene konzentriert sich auf die Entwicklung personalisierter Immuntherapien mit Schwerpunkt auf Blutkrebserkrankungen. Medigene ist das erste deutsche Biotechnologie-Unternehmen, das über Einnahmen aus einem vermarkteten Medikament verfügt, dieses wird von Partnerunternehmen vertrieben. Medigene hat mehrere Medikamentenkandidaten in der klinischen Testung und entwickelt hochinnovative Therapieplattformen. Weitere Informationen unter www.medigene.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Multiple Sklerose und Bewegung

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Freitag, den 18. Mai 2018, lädt AMSEL e.V. gemeinsam mit der AMSEL-Kontaktgruppe Sinsheim und der Volkshochschule (VHS) Sinsheim ab 14.30...

Mit Sport den Rücken stärken

, Gesundheit & Medizin, Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.

Die warme Jahreszeit hilft uns dabei wieder aktiver zu werden: Das vermehrte Tageslicht bringt den Stoffwechsel in Schwung, die wärmeren Temperaturen...

Fluoridlack im Milchgebiss kann Karies verhindern

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Während Karies bei Erwachsenen und Jugendlichen rückläufig ist, zeigen Untersuchungen bei den unter 3-Jährigen fast keinen Rückgang solcher Zahnschäden:...

Disclaimer