Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667537

Ein Dutzend "Made in Berlin-Brandenburg"!

12 Medienboard-geförderte Filme laufen im offiziellen Programm des 42. Toronto International Film Festival

Berlin/Potsdam/Toronto, (lifePR) - Das Medienboard freut sich über 12 geförderte Filme, die im offiziellen Programm des 42. Toronto International Film Festival laufen. Darunter sind 4 Weltpremieren.

Uraufführung feiern der Romantik-Thriller "Submergence" von Wim Wenders, das Kostümdrama "Madame Paradis" (Licht) von Barbara Albert, die Coming-of-Age-Geschichte "What Will People Say" von Iram Haq und das Weltkriegsdrama "Der Hauptmann" von Robert Schwentke.

Ebenfalls eingeladen worden sind Cannes-Gewinner "The Square" von Ruben Östlund, Berlinale-Teddy-Preisträger "A Fantastic Women" von Sebastián Lelio, das Musikerin-Porträt "Looking for Oum Kulthum" von Shirin Neshat und das kürzlich in Locarno prämierte Familiendrama "Drei Zinnen" von Jan Zabeil. Außerdem stehen auf dem Festivalplan das Vater-Sohn-Kriegsdrama "Foxtrot" von Samuel Maoz, die Nomaden-Geschichte "Les Fort des Fous" von Narimane Mari, das Minenarbeiter-Porträt "Good Luck" von Ben Russell und der Bauarbeiter-Eastern "Western" von Valeska Grisebach.

Das 42. Filmfestival Toronto findet vom 7. bis 17. September 2017 statt. 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hilfsorganisationen fordern sofortige Aufhebung der Blockade im Jemen

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Eine Gruppe deutscher Hilfsorganisationen fordert angesichts der massiven humanitären Krise im Jemen die umgehende, komplette Öffnung der See-,...

Neue Mediaagentur: Opel/Vauxhall setzt auf MediaCom

, Medien & Kommunikation, Opel Automobile GmbH

Bündelung des Mediavolumens innerhalb der Groupe PSA schafft Synergien Schritt zur weiteren Umsetzung der Zukunftsstrategie PA­CE! Marktführer...

40 Jahre BMW Motorsport Nachwuchsförderung: Generationen-Treffen bei Jubiläumsevent

, Medien & Kommunikation, BMW AG

. Jochen Neerpasch, Eddie Cheever und Marc Surer treffen BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt und die aktuellen Junioren. Fotoshooti­ng mit...

Disclaimer