12 Medienboard-geförderte Produktionen laufen beim 36. Filmfest München

(lifePR) ( Berlin/Potsdam/München, )
Das Medienboard freut sich über 11 Filme und eine Serie im offiziellen Programm, davon 7 Weltpremieren:  

Medienboard-geförderte Weltpremiere in der internationalen Reihe Spotlight
"Das schönste Mädchen der Welt": Aron Lehmann erzählt eine turbulente Komödie über die erste ganz große Liebe, die in den Hauptrollen European Shooting Star Luna Wedler und Aaron Hilmer erleben. 
"Asphaltgorillas": Detlev Buck inszeniert einen rasanten Ganovenfilm - nach einer Geschichte von Ferdinand von Schirach. 

Medienboard-geförderte Weltpremieren in der Reihe Neues Deutsches Kino 
"Idioten der Familie": Michael Klier stellt 5 Geschwister vor eine Gewissensentscheidung: Soll die jüngste, geistig gehandicapte Schwester in einem Heim leben? 
"Liebesfilm": Robert Bohrer und Emma Rosa Simon erzählen von einem antriebslosen Thirtysomething, der sich in eine Kriegsfotografin verliebt. 
"Familie Brasch": Annekatrin Hendel widmet sich in dem Dokumentarfilm über 3 Generationen einer konfliktreichen deutschen Familie. 
"Von Bienen und Blumen": Von der Großstadt aufs Land zieht es Lola Randl. Die Regisseurin erforscht in dem Dokumentarfilm alternative Lebensentwürfe. 

Medienboard-geförderte Weltpremiere in der Reihe Neue Deutsche Serien
"Parfum": Eine junge Profilerin ermittelt in einer brutalen Mordserie und stößt auf Internatsschüler, die mit dem Geheimnis des menschlichen Dufts experimentieren. Von Philipp Kadelbach, u.a. mit August Diehl, Wotan Wilke Möhring, Friederike Becht. 

Deutschland-Premieren beim Filmfest feiern die Cannes-Beiträge "Glücklich wie Lazzaro" von Alice Rohrwacher (Drehbuch-Preis), "Donbass" von Sergei Loznitsa (Regiepreis in der Reihe Un Certain Regard) und "In my Room" von Ulrich Köhler sowie die Sundance-Festivalhits "Of Fathers and Sons" von Talal Derki (World Cinema Documentary Grand Jury Prize) sowie "The Tale" von Jennifer Fox. 

Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus: "Das wird ein wunderbares Film-Fest in München - auch dank der vielen Medienboard-geförderten Beiträge! Wir freuen uns auf spannende Nachwuchsfilme, kommende Kinohits und natürlich auf ganz großes Fernsehen."  

Das 36. Filmfest München findet vom 28. Juni bis zum 7. Juli 2018 statt. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.