Montag, 25. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688421

Langzeitprojekt Animationsfilm abgeschlossen

"Die Karawane" im Weihnachtsprogramm von Fernsehen in Schwerin

Schwerin, (lifePR) - Ein Langzeitprojekt feiert am 24.12.2017 Fernsehpremiere im Weihnachtsprogramm von Fernsehen in Schwerin. Damit wird das über fünf Jahre reichende Animationsfilm-Projekt nun erfolgreich abgeschlossen.

"Die Karawane" bezeichnet die Rahmenerzählung aus dem Märchen-Almanach von 1826 von Wilhelm Hauff, die sechs einzelne Märchen umschließt. Mit der Ausstrahlung geht ein Projekt zu Ende, an dem sich mehrere Jahrgänge Freiwilliger im Sozialen Jahr in der Kultur, die Seniorenfilmgruppe „Metronom“ und Teilnehmende einer Medienbildungsveranstaltung beteiligten und in verschiedenen Animationsverfahren die einzelnen Märchenfilme produzierten. Mit diesem Projekt sollten unterschiedliche Nutzergruppen für den Animationsfilm begeistert werden. Alle Mitwirkenden haben einen Trickfilm-Workshop bei Fernsehen in Schwerin belegt und sich danach eine der Geschichten zur Produktion ausgesucht.

Als erstes entstand der Film "Das Gespensterschiff". Mit liebevoll gezeichneten Figuren und Kulissen animierten 2013 die damaligen FSJler Dario und Maik gemeinsam mit der Praktikantin Juliane diese Geschichte im Legetrick-Verfahren.

Die Seniorenfilmgruppe „Metronom“ setzte 2014 die Arbeit an dem Projekt fort. Sie waren nach dem Trickfilm-Workshop dem Animationsfieber verfallen und produzierten im Anschluss gleich zwei Filme "Die Geschichte von der abgehauenen Hand" und "Der falsche Prinz". Die Trickfilme entstanden in einer aufwendigen Mischtechnik, wobei Puppen im Stop-Trick-Verfahren animiert und dann im Greenscreen-Verfahren mit realen Szenen gemischt wurden.

2015 wurde dann in der Medienakademie der evangelischen Nordkirche "Trick und Schick" mit den Teilnehmenden "Der kleine Muck" umgesetzt. Jede der Kleingruppen produzierte einen Teil der Geschichte. Dabei kamen Legetrick, Slideshow und Brickfilm, eine Stop-Trick-Variante mit Playmobil-Figuren, als Techniken zum Einsatz.

Anfang dieses Jahres widmeten sich Marie und Freya, als Freiwillige im FSJ-Kultur, der Geschichte "Kalif Storch". Diese Geschichte wurde mit selbst gezeichneten Figuren und Hintergründen als Slideshow umgesetzt.

Die Geschichte "Die Errettung Fatmes" wurde im klassischen Legetrick-Verfahren von Carla und Lukas, derzeit im FSJ-Kultur bei Fernsehen in Schwerin, produziert. Zur künstlerischen Gestaltung inspirierten sie dabei die meisterhaften Silhouettenfilme von Lotte Reiniger. Die siebenteilige Rahmenhandlung "Die Karawane" wurde ebenfalls von den beiden gestaltet. Die minimalistischen Figuren wurden dazu in der Slideshow-Technik animiert.

Für den entstandenen einstündigen Animationsfilm haben etwa 30 unterschiedlichste Personen über fünf Jahre verteilt gearbeitet.

Ausstrahlungstermin: 24.12.2017 um 10.15 Uhr

Alle Wiederholungstermine finden Sie in der Programmvorschau

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

25 Jahre im Dienst für das Feriendorf Groß Väter See

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Am Donnerstag, den 28.06.2018 wird von 10.30 bis 11.30 Uhr nach über 25-jähriger Dienstzeit die Reservierungsleiteri­n des Feriendorfs Groß Väter...

Elastischer Ärger, Riesenwut auf Nina und ein unerhörter Tausch sowie das Experiment Liebe - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie gehen Menschen miteinander um? Wie gehen Männer mit Frauen um – und umgekehrt? Und was ist eigentlich Liebe? Ein Experiment mit ungewissem...

Kinoprogrammpreise der nordmedia

, Medien & Kommunikation, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

57 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind am 21. Juni 2018 mit einem Kinopro-grammpreis...

Disclaimer